Wohnen

2-Zimmer-Wohnung im Kreis 4

Immobilienfirma vermietet Wohnung für fast 1000 Franken mehr

Eine ausgeschriebene 2-Zimmer-Wohnung kostet nach dem Mieter:innenwechsel fast 1000 Franken mehr. Die Eigentümerin begründet es mit einer sanften Renovation, der Mieterinnen- und Mieterverband warnt vor Abzockerei.

Von Lara Blatter
2022-06-23 Langstrasse Drug Checking Drogen Flora Dora Anythime 24 Stunden Shop-35
10 Jahre Tsüri

Als Tsüri.ch die Eigentümer:innen der Langstrasse ausfindig machte

Kaum eine unserer Recherchen stiess auf so viel Interesse wie die Frage danach, wem die Grundstücke an der Langstrasse gehören. Die Geschichte hinter der Geschichte.

Von Simon Jacoby
ETH Liegenschaft Voltastrasse

ETH verkauft Villen am Zürichberg für über 24 Millionen

Die ETH Zürich verkauft vier Liegenschaften an bester Lage. Gesamthaft kosten die Häuser mindestens 24 Millionen Franken. Die SP findet, die Stadt sollte diese erwerben und die FDP warnt vor Verschwendung der Ressourcen.

Von Lara Blatter
Design ohne Titel - 1

Wohnungskrise: Corine Mauch sollte in Bern für Mieter:innen lobbyieren

Die Stadt Zürich müsse im Kampf gegen die Wohnungskrise «einen Zacken zulegen», sagt Stadtpräsidentin Corine Mauch (SP). Die Stadtregierung sollte vor allem im Interesse der Stadtbevölkerung Druck auf den Bund und Kantone erhöhen, findet Simon Jacoby. Ein Kommentar.

Von Simon Jacoby

Rund 5000 Mieter:innen demonstrieren in Zürich gegen Wohnungskrise

In Zürich haben am Samstagnachmittag tausende Mieter:innen gegen hohe Mieten und Verdrängung demonstriert. Der Umzug war bunt und verlief friedlich.

Von Lara Blatter, Simon Jacoby
demobild wohndemo mieten marta

Kolumne von Mieten-Marta: Widerstand lohnt sich!

In Zürich erstarkt der Widerstand gegen die Wohnkrise. Die Mieter:innenbewegung setzt sich immer wieder gegen Baubranche und Immo-Lobby durch. Unsere Kolumnistin Mieten-Marta ist sich deshalb sicher: Es lohnt sich, für unser Zuhause zu kämpfen.

Von Mieten Marta

Recht auf Wohnen: Zürcher Mieter:innen wehren sich erfolgreich

Sei es wegen Kündigungen oder Mietzinserhöhungen: Immer mehr Menschen wehren sich rechtlich gegen die mutmassliche Willkür ihrer Vermieter:innen. Dass sich Widerstand durchaus lohnen kann, zeigt ein Beispiel aus dem Kreis 10.

Von Isabel Brun
aemtlerstrasse-zwischennutzung-teaser

Eine Immobilienfirma sahnt mit Zwischenmieten im Kreis 3 ab

Eine Immobilienfirma mit Sitz im Kanton Zug kauft eine Liegenschaft im Kreis 3, kündigt allen Mietparteien und vermietet die leerstehenden Wohnungen für mehr als das Dreifache. Und das, obwohl das Haus in einem denkbar schlechten Zustand ist.

Von Noëmi Laux

Neubauprojekt «Letzigarten»: 735 Mietenden blüht die Verdrängung

In Zürich Altstetten soll ein Areal mit neuen Wohnungen und einem Hochhaus entstehen. Das Bauunternehmen spricht von einer sozial nachhaltigen Verdichtung, doch Fachleute kritisieren das Vorhaben – auch, weil 735 Menschen ihr Zuhause verlieren werden.

Von Isabel Brun

Podcast: Führen höhere Häuser zu günstigen Mieten?

Um die Zürcher Wohnungskrise zumindest ein bisschen zu mindern, sollen alle Gebäude um einen Stock erhöht werden dürfen. Dies fordert eine Volksinitiative von FDP, GLP, SVP und Die Mitte. Hans Dellenbach vom Initiativkomitee über das Paradies auf Erden und warum höhere Häuser zu günstigeren Mieten führen sollen.

Von Simon Jacoby
illu_ohne_text

Kolumne von Mieten-Marta: Was die Pensionskassen mit der Wohnkrise zu tun haben

Schweizer Pensionskassen investieren ein Viertel ihres Vermögens in den Immobilienmarkt. Deshalb wird oft davor gewarnt, den renditeorientierten Immobilienmarkt anzutasten. Aber: Profitieren wirklich alle von den Entwicklungsstrategien der Pensionskassen? Unsere Kolumnistinnen von Mieten-Marta sind dieser Frage nachgegangen.

Von Mieten Marta