Diese 6 Aktivitäten in Zürich sind gratis

Manchmal ist am Ende des Monats aus unerklärlichen Gründen nicht mehr so viel Geld auf dem Konto. Das heisst aber nicht, dass du etwas verpassen musst. Hier kommen sechs Aktivitäten in Zürich, die komplett kostenlos sind.

gratis-aktivitäten-zürich
Wenn sich das Sparschwein leert, ist man froh um kostenlose Freizeitangebote. (Quelle: unsplash / andre taissin )

1. Stadtgärtnerei

Unser erster Tipp führt dich an einen grünen Fleck in Albisrieden. Die Stadtgärtnerei ist ein Produktionsbetrieb, der an 365 Tagen im Jahr geöffnet ist. Dort werden verschiedene Blumen und Gemüse gezüchtet. Ausserdem bietet die Stadtgärtnerei diverse Märkte, Jahresausstellungen und Kurse gratis an. Es gibt ein Tropen- und Palmenhaus sowie einen anliegenden Park mit Wasserbecken, der sich perfekt für kleinere oder grössere Zwischenstopps eignet. «Ich freue mich, wenn ich dort Leute sehe, die sich für eine Pause an die kleinen Tische oder auf die Sitzbänke setzen», schreibt uns ein Community-Mitglied. Im Sommer könne man im Park sogar Schildkröten beobachten.

Adresse: Sackzelg 27, 8047 Zürich

2. Platzfeste

Diesen Sommer finden einige Platzfeste statt, für die du dein Portemonnaie nicht zücken musst. Freiluftkinos beim unteren Letten, Quartierfeste oder das Pride Festival sind darunter. Im Sommer ist Zürich die schönste Stadt der Welt. Mit oder ohne Geld kannst du dich davon überzeugen. Viele freiwillige Helfer:innen machen diese Anlässe jedes Jahr möglich. Hier erhältst du einen Überblick über alle Platzfeste in Zürich.

3. Schwimmen und rennen 

Natürlich ist Joggen in jeder Stadt gratis. Doch nicht überall gibt es Runningclubs, die kostenlos sind. Bei Züri rännt kannst du sogar ohne Anmeldung bei den Trainingssessions dabei sein. Zweimal wöchentlich motivieren sich die Runner, während sie gemeinsam durch die Stadt joggen. Auch das Schwimmangebot in Zürich ist einzigartig. Nahe am Stadtzentrum kannst du beim Oberen und Unteren Letten mit oder gegen den Strom schwimmen. Auch die Werdinsel etwas weiter ausserhalb oder die Männerbadi am Schanzengraben sind gratis zugänglich.  

4. Tierpark Waidberg

Eine Erweiterung des Erholungsgebiets Käferberg-Waidberg ist der Tierpark Waidberg. Dort sind einige Damhirsche zu Hause. Den Park gibt es schon seit 1997. Mitgliederbeiträge und grosszügige Sponsor:innen machen die Erhaltung des Parks möglich. Mit einer tollen Aussicht auf die Stadt eignet sich das kleine Tier-Paradies zum Erholen und Energie tanken nach einem Arbeitstag. Den Besuch könntest du zum Beispiel auch mit einer Joggingrunde durch den Käferberg-Wald verbinden. 

Adresse: Sempacherstrasse 42, 8032 Zürich

5. Pasta essen

Kaum zu glauben, aber jeden Samstag gibt es in der Bar La Stanza in der Nähe vom Paradeplatz für alle Food-Lovers zwischen 18 und 20 Uhr gratis Pasta. Wir empfehlen, pünktlich dort zu sein, denn wie man sich denken kann, ist dieses Angebot sehr beliebt.

Adresse: Bleicherweg 10, 8002 Zürich

6. Pilze sammeln 

In Einklang mit der Natur kannst du beim Pilze sammeln kommen. Das potenziell neue Hobby ist völlig gratis. Pilze wachsen an vielen Orten in Zürich, wie zum Beispiel auf dem Uetliberg oder dem Züriberg. Die meisten Pilzfreund:innen beginnen ihre Suche in den Monaten September und Oktober. Dann findet man die meisten essbaren Pilze. Es gibt allerdings ein paar Regeln zu befolgen. Zum Beispiel ist es verboten in der Schonzeit von 1. bis 10. Tag vom Monat Pilze zu sammeln. Und auch wenn dich das Sammelfieber gepackt hat, musst du dich etwas zurückhalten. Es gilt eine Sammelbeschränkung von einem Kilo pro Person und Tag. Wenn du dir unsicher bist, welche Pilze du essen kannst, kannst du auf dieser Website nach Kontrollstellen in deiner Nähe suchen. 

roberto-arias-ihpiRgog1vs-unsplash
An vielen Orten rund um Zürich kann man Pilze sammeln. (Quelle: unsplash / roberto arias )
Ohne deine Unterstützung geht es nicht

Unsere Community ermöglicht den freien Zugang für alle. Dies unterscheidet uns von anderen Medien. Wir begreifen Journalismus nicht nur als Produkt, sondern auch als öffentliches Gut. Unsere Artikel sollen möglichst vielen Menschen zugutekommen. Mit unserer Berichterstattung versuchen wir das zu tun, was wir können: guten, engagierten Journalismus. Alle Schwerpunkte, Berichte und Hintergründe stellen wir dabei frei zur Verfügung, ohne Paywall. Gerade jetzt müssen Einordnungen und Informationen allen zugänglich sein. Was uns noch unterscheidet: Unsere Leser:innen. Sie müssen nichts bezahlen, wissen aber, dass guter Journalismus nicht aus dem Nichts entsteht. Dafür sind wir sehr dankbar. Mittlerweile sind 1500 Menschen dabei und ermöglichen damit den Tsüri-Blick aufs Geschehen in unserer Stadt. Damit wir auch morgen noch unseren Journalismus machen können, brauchen wir mehr Unterstützung. Unser nächstes Ziel: 2000 – und mit deiner Beteiligung können wir es schaffen. Es wäre ein schönes Zeichen für Tsüri.ch und für die Zukunft unseres Journalismus. Mit nur 8 Franken bist du dabei!

Jetzt unterstützen!

Das könnte dich auch interessieren

Suchst du eine Wohnung in Zürich? Wir haben für dich die preiswertesten ausgesucht.

Bezahlbare Wohnungen in Zürich

Gerade mal 0,07 Prozent der Wohnungen in der Stadt Zürich standen letztes Jahr leer. Tausende Menschen auf Wohnungssuche spüren die prekäre Lage jeden Tag. Wir veröffentlichen hier täglich Wohnungen in Zürich, die vernünftige Mietpreise haben.

Von Anna Shao
Spheres 1 (1)
Tipps aus der Community

Die 5 besten Sommer-Bars

Der Sommer ist endlich da! Hier liest du, in welchen Zürcher Bars du die Abendsonne am besten geniessen kannst.

Von Emilia Geisel
teaser
Taylor Swift in Zürich

Hunderte Swifties warten vor dem Letzigrund auf ihr Idol

Menschen aus der ganzen Welt reisen nach Zürich, um Taylor Swift live zu sehen. Ihre Outfits schillern in der Sonne, während sie schon Stunden vor der Türöffnung vor dem Letzigrund Schlange stehen.

Von Noëmi Laux

Kommentare