Übersicht: Fokus Journalismus

(Foto: lugma.ch)

Hier findest du alle Events im Rahmen des Tsüri-Fokus Journalismus

Journalismus ist kein lukratives Geschäft mehr, als demokratische Gesellschaft brauchen wir ihn trotzdem. Was tun, wenn den Verlagen das Geschäftsmodell wegbricht und jedes Jahr fünf Zeitungen sterben? Das Scheitern des Mediengesetzes an der Urne hat nicht nur die Frage nach der Finanzierung, sondern auch die Arbeit der unabhängigen Medien in den Fokus gerückt. Wie können Verlage zukunftsfähig bleiben und welche gesellschaftlichen Prozesse müssen sie mitmachen, um das Vertrauen der Bevölkerung wiederzuerlangen?

Im Fokus Journalismus beschäftigt sich Tsüri.ch mit der Zukunft der Medien und des Journalismus. Gemeinsam mit spannenden Gästen diskutieren wir an verschiedenen Veranstaltungen über die Rolle des Journalismus für die Gesellschaft.

Pitch-Night: Wie weiter mit dem Journalismus?

Wo der Journalismus schwächelt, geht es auch der Demokratie an den Kragen. Die dramatische Entwicklung hat Fahrt aufgenommen, Werbeeinnahmen brechen weg, Zeitungen verschwinden, Stellen werden abgebaut, Qualitätsstandards geraten unter Druck und die Medienkonzentration nimmt ungehemmt zu. Wie weiter? Welche Aufgaben kommen auf die Verlage zu? Wie steht es um die Arbeitsbedingungen? Welche Verantwortung haben die grossen Redaktionen der Gesellschaft gegenüber? Wie finanziert sich der Journalismus, wenn immer weniger bereit sind, für die Inhalte zu bezahlen? 

An der Pitch-Night präsentieren 7 Menschen in je 7 Minuten ihre Perspektive auf den Journalismus und die Zukunft der Medien. Im Anschluss kannst du dich mit den Expert:innen beim Apéro austauschen und den Abend ausklingen lassen.

Eckdaten:

Wann: Di, 12.04.2022, 19:00 Uhr

Wo: Museum für Gestaltung, Ausstellungsstrasse 60, 8005 Zürich

Weitere Infos und Tickets hier

Podium: Klimajournalismus und die Grenze zum Aktivismus

Ist Journalismus dazu verpflichtet, auch Klimaleugner:innen zu Wort kommen zu lassen? Oder gelten die wissenschatlichen Erkenntnisse als objektive Tatsachen? Wie wichtig ist die Trennung von Fakten und Werten? Inwiefern muss der Journalismus als Akteur auftreten und Druck auf Politik und Gesellschaft ausüben; weil es vernünftig ist? Oder anders gesagt: Darf Journalismus auch Klimaaktivismus? Eine Frage, der wir im Podium im Kulturpark Zürich weiter nachgehen…

Eckdaten:

Wann: Mi, 20.04.2022, 19:30 Uhr

Wo: Kulturpark Zürich, Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich

Weitere Infos und Tickets hier

Podium: Die Rolle des Journalismus für die Gleichstellung

Noch sind in den Medien gut 70 Prozent der zitierten Experten männlich. Warum ist der Anteil so hoch? Auch innerhalb der meisten Redaktionen ist die Gleichstellung der Geschlechter bei weitem nicht erreicht. Welche Rolle haben die Medien bezüglich Gleichstellung in der Gesellschaft und warum ist der Journalismus eigentlich so männlich dominiert? Diese und weitere Fragen vertiefen wir im Podium im Karl der Grosse.

Eckdaten:

Wann: Di, 26.04.2022, 19:00 Uhr

Wo: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

Weitere Infos und Tickets hier

Podium: Integration durch Journalismus

Rund ein Drittel der Personen in Zürich haben keinen Schweizer Pass, wohnen und arbeiten hier, sie nehmen am Leben Teil. Diese Menschen mit Migrationshintergrund sind aber weder in der Berichterstattung, noch in den Redaktionen entsprechend vertreten. Warum ist dies so? Hat der Journalismus eine integrative Aufgabe? Wenn ja, wie können Redaktionen diverser werden und auch vielfältiger berichten? Und welche Rolle nehmen Community-Medien wie Baba News oder Tacheles wahr? Auf das Zusammenspiel von Journalismus und Integration konzentrieren wir uns in diesem Podium.

Eckdaten:

Wann: Di, 03.05.2022, 19:00 Uhr

Wo: Bogen D, Viaduktstrasse 93, 8005 Zürich

Weitere Infos und Tickets hier

Der Fokusmonat wird unterstützt von Syndicom und der Gottfried und Ursula Schäppi-Jecklin Stiftung.