Podium: Die Rolle des Journalismus für die Gleichstellung

(Foto: lugma)

Dieses Podium im Rahmen des Tsüri-Fokus Journalismus widmet sich der Rolle des Journalismus für die Gleichstellung, denn wenn die Redaktionen männlich dominiert sind, ist es auch die Berichterstattung. Wir diskutieren Lösungsansätze.

Noch sind in den Medien gut 70 Prozent der zitierten Experten männlich. Warum ist der Anteil so hoch? Auch innerhalb der meisten Redaktionen ist die Gleichstellung der Geschlechter bei weitem nicht erreicht. Welche Rolle haben die Medien bezüglich Gleichstellung in der Gesellschaft und warum ist der Journalismus eigentlich so männlich dominiert? Diese und weitere Fragen vertiefen wir im Podium im Karl der Grosse.

Eckdaten

Wann: Di, 26.04.2022, 19:00 Uhr / Türöffnung 18:30 Uhr

Wo: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich

Teilnehmende

Inputreferat

  1. Helena Trachsel - Gleichstellungsbeauftragte Kanton Zürich

Podium

  1. Nicole Döbeli - Medienfrauen
  2. Lisa Schwaiger - Universität Zürich, Forschungszentrum Öffentlichkeit und Gesellschaft
  3. Zora Schaad – Leiterin Social Responsibility Board 20 Minuten

Moderation: Helene Obrist - watson

Anmeldung

Du möchtest das Podium nicht verpassen?

Livestream

Übersicht Fokusmonat

Hier geht es zum ganzen Programm des Fokus Journalismus

Diese Veranstaltung wird unterstützt von der Fachstelle Gleichstellung Kanton Zürich.

Der Fokusmonat wird unterstützt von Syndicom und der Gottfried und Ursula Schäppi-Jecklin Stiftung.