10 Zürcher Projekte, bei denen du dich engagieren kannst

Die Stadt Zürich würde ohne freiwilliges Engagement nicht funktionieren. Wir haben dir deshalb 10 Projekte aufgelistet, in denen das möglich ist.
22. Februar 2017

«Die Stadt Zürich würde ohne freiwilliges Engagement nicht funktionieren.» – Davon ist Frau Benedetti von der Stadt Zürich im Interview mit Tsüri.ch überzeugt. Für die Stadt Zürich leitet sie die Drehscheibe für freiwilliges Engagement und vermittelt zwischen Aktivist*innen und Organisationen.

Weil Zürich dein Engagement braucht, haben wir für dich eine Liste mit Projekten und Organisationen zusammengestellt, bei denen du mitwirken kannst.

Wenn du auf die Titel/Namen der Projekte klickst, landest du direkt auf deren Webseite.

1. Autonome Schule Zürich

Die ASZ ist viel mehr als eine Schule für Migrant*innen aller Art. Neben den Sprachkursen organisiert das Bildungsprojekt am Sihlquai auch wichtige Begegnungsorte, Essen, Diskussionen und zum Beispiel Filmabende. Mehrere hundert Freiwillige halten die Autonome Schule seit Jahren am Laufen. Vielleicht bist du der*die Nächste?

Wie sieht die Freiwilligenarbeit bei der ASZ aus? Erfahre es im Artikel unserer Redaktorin Seraina Manser!

2. Solinetz

Beim Solinetz kannst du dich auf unzählige unterschiedliche Arten engagieren: Deutschkurse, Essen, Gefängnisbesuche, Schulbesuche, Ferienlager, Nähatelier, um nur ein Teil zu nennen. Solinetz schreibt, dass seine Projekte aus den grundlegenden Bedürfnissen von Flüchtenden entstehen. Im Mittelpunkt stehen interkulturelle Begegnungen und kulturelle Tätigkeiten.

3. Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich

Stell dir vor, du hast keinen Pass. Keine Aufenthaltsbewilligung. Keine Krankenkasse. Kein soziales Netzwerk. Stell dir vor, du bist einer der gut 10'000 Sans-Papiers in Zürich. Was machst du dann? Für Unterstützung und Beratung jeder Art gibt es in der Genossenschaft Kalkbreite die Sans-Papiers Anlaufstelle.

4. NextZürich

Gemeinsam Zürich weiterentwickeln ist der Claim dieses Vereins. Bei NextZürich geht es um nichts weniger als die Zukunft unserer schönen Stadt. Daran sollten eigentlich alle interessiert sein. Was du tun kannst? Entweder hinterlegst du deine zukunftsfähige Idee auf der Webseite oder nimmst direkt an den Workshops und Vorträgen im Pavilleon teil und trägst so zur Stadtentwicklung bei. Schau hier nach für das gesamte Programm.

5. Schräge Vögel

Diese Theatergruppe besteht aus Menschen vom Rande der Gesellschaft, die den Humor trotzdem nicht verloren haben. Seit 2009 inszenieren die schrägen Vögel verschiedene Stücke und sind dabei auf Unterstützung angewiesen. Ganz konkret kannst du bei Events mitmachen, die Theatergruppe mit dem Auto rumfahren, fotografieren oder die Videoclips schneiden.

6. Just a Simple Scarf

JASS setzt sich gegen fremdenfeindliche, diskriminierende und vorurteilsbehafteten Denkweisen ein und führt dazu verschiedenste Anlässe, Diskussionen und oft gemeinsame Essen durch. Thematisch stehen meistens geflüchtete Menschen und/oder deren Kultur im Fokus. Genug zu tun gibt es also immer.

7. Sozialwerke Pfarrer Sieber

Wer kennt ihn nicht, den fröhlichen alten Mann. Pfarrer Sieber hat viel für unsere Stadt und die Menschen (meist sogenannte Randständige oder/und Obdachlose) darin geleistet. Auch wenn es jetzt langsam wieder wärmer wird, sind der Pfuusbus und die Sunnestube natürlich auf freiwilliges Engagement angewiesen.

(Update 30.08.2018: Pfarrer Sieber ist leider in diesem Jahr von uns gegangen, die Werke bleiben jedoch hoffentlich bestehen.)

8. Gemeinschaftszentren

Worum es bei GZ's geht, könnten wir hier in blumigen Fachbegriffen wie Soziokultur beschreiben. Oder wir nennen es vereinfacht beim Namen: Es geht um dein Quartier! Denn dieses lebt, du kannst etwas gestalten und organisieren und so zum Zusammenleben beitragen. Es ist ganz einfach sich in den 17 Gemeinschaftszentren der Stadt Zürich zu engagieren und deinen Ideen sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

9. TransFair

Was TransFair macht, zählt eigentlich schon fast nicht mehr zu sozialem Engagement. Es geht vielmehr ums Freunde-Machen. Die Plattform der städtischen Asylorganisation AOZ vermittelt Kontakte zwischen Einheimischen und Migrant*innen. Und: Wer Freunde hat, fühlt sich zu Hause. So einfach ist das.

10. Capacity Zurich

Auch bei diesem Projekt geht es um Migrant*innen. Allerdings nicht um Freundschaften, sondern um Business. Logischerweise haben auch geflüchtete und eingewanderte Menschen Fähigkeiten, die sie gerne in einer sinnvollen Arbeit einsetzen. Genau an diesem Punkt setzt Capacity Zurich an und will Neuankömmlinge mit Schweizer Geschäftsleuten verknüpfen. Hier kannst du dich entweder beim Mentoring-Programm beteiligen oder bei den Events mithelfen.

Titelbild: Screenshot/Facebook/ASZ

Veröffentlicht: 22. Februar 2017 | Update: 30. August 2018


Redaktor

Jetzt kostenlos abonnieren

Tsüri-Mail

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Diese Rubriken interessieren mich:
<

Whatsapp

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Whatsapp-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button, speichere unsere Nummer und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Facebook-Messenger

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Facebook-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Telegram

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Telegram-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klicke auf den Button. Schon geht's los.

Member reden mit: Bewerte hier diesen Beitrag mit 1 bis 5 Punkten und entscheide so über das Honorar für den / die Journalist*in mit.
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht