Bullshit-Job? 💩

Tiny House: Zu zweit auf 12 Quadratmetern

Auf dem Basislager in Altstetten steht ein kleines grünes Haus. Florentina und Alesch vom Kollektiv Winzig haben sich mit ihrem Tiny House ihren winzigen autarken Traum verwirklicht. Im Videointerview mit Tsüri.ch erzählen sie über ihr Projekt.
08. April 2019

12 Quadratmeter, ein Bett, eine Küche, ein Badezimmer, ein Estrich sind eigentlich alles, was man braucht. Dieser Meinung sind zumindest Florentina Gojani und Alesch Wenger. Seit Oktober testen die beiden auf dem Basislager in Altstetten ihr Tiny House.

Nachdem sich die Beiden über längere Zeit mit Suffizienthemen auseinandergesetzt haben, beschlossen sie ihr Leben umzukrempeln. Ihr Häuschen mit dem Namen «Immergrün» haben sie selbst konzipiert, geplant und gebaut. Das Tiny House ist ein Prototyp, der in der Entwickungsphase steckt. Trotz der beschränkten Fläche erscheint der Raum nicht klein, sondern gemütlich und geradezu geräumig.

Leiter Civic Media

Jetzt kostenlos abonnieren

Tsüri-Mail

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Diese Rubriken interessieren mich:
<

Whatsapp

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Whatsapp-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button, speichere unsere Nummer und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Facebook-Messenger

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Facebook-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Telegram

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Telegram-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klicke auf den Button. Schon geht's los.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Willst du mitreden?

Wir kämpfen zusammen für mehr Diversität, Nachhaltigkeit, Gleichstellung und ein Zürich für alle. Als Tsüri-Member bestimmst du mit, worüber wir berichten und bist Teil von verschiedenen Formaten, die unsere Stadt bewegen.

Tsüri-Member werden
Einloggen und zurück zum Artikel
Weiterlesen