💊Fokus Gesundheit 💊

Foto: Michèle Kalberer

Schwingen, kochen und Beziehungscoaching: Das war der Lernspaziergang #tsürilernt

Am Donnerstag 20. Februar machte sich das Tsüri-Team gemeinsam mit seinen Membern auf den «Lernspaziergang #tsürilernt». Parallel wurden drei unterschiedliche Spaziergänge geführt: ein «hedonistischer»-, ein «sozialer» -und ein «sportlicher Spaziergang». Auf diesen Spaziergängen ging es um mehr als nur gemütliches flanieren, denn es sollte möglichst viel Neues in unterschiedlichen Gebieten gelernt werden. Was dies genau bedeutet und wie unterschiedlich der Abend verlief, siehst du hier:
21. Februar 2020

1. Hedonistischer Lernspaziergang

Die Teilnehmer*innen des hedonistischen Spazierganges verbrachten den wohl gemütlichsten Abend, denn bei ihnen ging es nur um eines: geniessen. In der Hiltl-Akademie wurde ein vegetarisches Tatar zubereitet, später wurde im Coop City ein Guerilla-Weinkurs durchgeführt, um seinen eigenen Weingeschmack zu entdecken und zum Schluss konnte jede*r sein Glück im Casino herausfordern.

Foto: Simon Jacoby, Zubereitung des Hiltl-Tatars in der Hiltl Akademie

Foto: Simon Jacoby, das Resultat des Vegi-Kochkurses: leckeres Tatar!

Foto: Simon Jacoby, This Schälchli erklärt im Coop City, auf was man sich beim Kauf einer Flasche Wein achten muss.

2. Sozialer Lernspaziergang

Bei dem sozialen Lernspaziergang stand das Kennenlernen und das Zusammensein im Zentrum. Gemeinsam konnte sich die Gruppe neue «social skills» aneignen. Mit Paarlife wurde eine Stresssituation simuliert und aufgezeigt wie Stress mit der Dynamik einer Beziehung zusammenhängt.

Foto: Elio Donauer, Michel von Paarlife simuliert anhand einer Übung mit Bällen eine stressvolle Situation.

Unterbrochen wurde das Beziehungscoaching von sip züri (Sicherheit Intervention Prävention, Sozialdepartement Stadt Zürich). In einem Übungsszenario pöbelte eine Mitarbeiterin die Teilnehmenden des Spazierangs an. Anschliessend wurde erklärt wie eine*r in solchen unangenehmen Situationen reagieren könnte.

Das Übungsszenario des Workshops, Foto: Elio Donauer

Der Spaziergang endete im Rothaus mit einem Workshop über Teamdynamik.

Foto: Elio Donauer, im Rothaus wird erforscht wie sich in Teams automatisch Dynamiken bilden und Leute eine gewisse Rolle einnehmen.

3. Sportlicher Lernspaziergang

Auf dem sportlichen Lernspaziergang erhielten die Teilnehmer*innen Einblicke in drei komplett gegensätzliche Sportarten.

Der Hosenlupf gehört zur Schweiz, auch in Zürich. Einmal im Leben sollst du dich im Sägemehl gerieben haben und das Schwingen ausprobieren. Deshalb startete der Spaziergang in der Schwinghalle bei der Seilbahn Rigiblick. Für Interessierte findet jeweils Mittwochs das Training statt, bei dem auch Zuschauer herzlich willkommen sind.

Foto: Michèle Kalberer, erste Schwingversuche in der Schwinghalle

Es gibt kaum etwas eleganteres als das «Parkouren». Gestalten, die sich leise über Mauern und Wände bewegen und mit ihrer Umgebung experimentieren. So sah das Parkouren auf dem Tsüri-Spaziergang aus:

Als Abschluss besuchte die Gruppe eine «Vogueing» Tanzklasse von Ivy Monteiro im Tanzhaus.

member ad

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Nöd Jetzt!