«Eine sucht- und substanzfreie Gesellschaft wäre eine traurige Angelegenheit»

Am Mittwoch hat Tsüri.ch zum Start-Event für das zweite Civic Media Projekt «Sucht» geladen. Zum Auftakt des «Sucht»-Fokus präsentierten sieben Akteur*innen ihre Sicht auf die Thematik.
02. November 2018

Das Kosmos ist bis auf den letzten Stuhl und Tribünenplatz (circa 300 Personen) gefüllt, als Eveline Winnewisser in die Runde fragt, wer denn noch nie gekifft oder Alkohol konsumiert habe. Kaum jemand streckt auf. Die Leiterin der Suchtprävention Stadt Zürich ist sichtlich überrascht, es liege wohl am tiefen Altersschnitt des Publikums. Nach kaum einer Minute ist man Mitten im Thema angekommen: Was ist Sucht überhaupt? Wer einmal kifft, ist doch nicht süchtig? Aber ist süchtig, wer täglich kifft? Sucht gehört zum Alltag und wird oft als «normal» angeschaut. Sucht ist ein grosses und allgegenwärtiges Thema in unserer Gesellschaft und trotzdem findet noch keine breite Diskussion in der Gesellschaft darüber statt. Tsüri.ch versucht deshalb ein wenig mehr Licht ins Dunkle zu bringen. Zum Auftakt des «Sucht»-Fokus präsentieren deshalb sieben Akteur*innen ihre Sicht auf die Thematik. Die folgenden Gästen haben wir eingeladen:

Schau' dir hier die Highlights vom Mittwochabend an:

Falls du den Stream in voller Länger schauen willst, hier unverschnitten:

Anzeige

Wenn du findest, du solltest deinen Konsum kontrollieren oder für eine Woche ganz verzichten, kannst du dich hier anmelden. Vom 21. bis 26. November helfen dir die Expert*innen von Lunge Zürich, dem Blauen Kreuz und RADIX, auf das Smartphone, Zigaretten und Alkohol zu verzichten.

Falls du das Gefühl hast, mehr Hilfe zu benötigen: Hier haben wir dir eine Liste mit den wichtigsten Anlaufstellen erstellt.

Und jetzt: Zück' deine Agenda und komm an diesen Events mit uns diskutieren!

Anzeige

Titelbild: Conradin Zellweger
Video: Elio Donauer


Jetzt kostenlos abonnieren

Tsüri-Mail

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Diese Rubriken interessieren mich:
<

Whatsapp

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Whatsapp-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button, speichere unsere Nummer und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Facebook-Messenger

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Facebook-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Telegram

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Telegram-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klicke auf den Button. Schon geht's los.

Member reden mit: Bewerte hier diesen Beitrag mit 1 bis 5 Punkten und entscheide so über das Honorar für den / die Journalist*in mit.
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht