Nachhaltigkeitswoche Zürich: Diese 5 Veranstaltungen solltest du nicht verpassen!

Am Montag beginnt die sechste Nachhaltigkeitswoche Zürich. An knapp 50 Veranstaltungen erfährst du alles über ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit. Wir haben für dich fünf Events herausgesucht.
04. März 2018

1.Velowerkstatt Extended

Schon wieder einen Platten? Du würdest dein Velo jeweils gerne selber flicken, hast aber weder das nötige Werkzeug noch genügend Know-how? Genau so ging es ein paar ETH-Studierenden auch, also gründeten sie kurzerhand die Velowerkstatt. In der Töffligarage im Hauptgebäude der ETH kannst du zu den Öffnungszeiten an deinem Velo rumschrauben und von anderen lernen. Werkzeug steht zur Verfügung. Während der Nachhaltigkeitswoche sind Velomechaniker*innen vor Ort, die dir bei komplizierten Fällen helfen.

Dienstag, 6. und Freitag, 9. März – 12 bis 16 Uhr, ETH Zentrum in der Töffligarage

Am Samstag, 10. März organisiert die Velowerkstatt übrigens eine gemütliche Velotour. Falls dir unterwegs die Kette reisst, kann dir hier sicher jemand weiterhelfen.

Bild: Laura Kaufmann (Tsüri.ch)

2. Vom Backpacker zum Globetrottel

In unserer Generation gehört es schon fast dazu, einmal mit dem Rucksack durch Chile oder Indonesien getrampt zu sein. Der Lonely Planet zeigt dir Geheimtipps, die schon nicht mehr so geheim sind, und vor Ort lernst du vor allem Australier*innen kennen. Du willst Land und Leute kennen lernen, aber eigentlich geht es dir mehr um deine eigene Selbstverwirklichung? Die Referenten behandeln in ihrem Vortrag die Auswirkungen dieses Reisestils auf die Bevölkerung der jeweiligen Länder und zeigen auf, wie man trotzdem nachhaltig und fair unterwegs sein kann.

Mittwoch, 7. März, 15 bis 16:45 Uhr, Universität Zürich Zentrum

Bild: Adam Bautz (Flickr CC by 2.0)

3. Kognitive Dissonanz: Züge predigen – Flüge buchen

«Dieses Jahr fliege ich nicht», nimmst du dir vor. Zwei Monate später hältst du ein Flugticket in der Hand, weil du einfach raus musst aus der kalten Schweiz, es ein super Angebot war («viel billiger als mit dem Zug») und du nicht zehn Stunden im Bus sitzen möchtest, weil du ja nur ein verlängertes Wochenende verreist. Umweltbewusstsein gehört zu deinen Grundwerten, aber trotzdem schaffst du es nicht immer, nachhaltige Entscheidungen zu fällen. Die Umweltpsychologin Vivian Frick erklärt, was da in unseren Köpfen vorgeht. Anschliessend erarbeiten die Teilnehmenden in Gruppen Lösungen.

Mittwoch, 7. März, 17 bis 19 Uhr, Toni-Areal

Bild: Laura Kaufmann (Tsüri.ch)

4. Digitale Nachhaltigkeit

Beim Stichwort «Nachhaltigkeit» denken viele an einen grünen Lebensstil: Kompost, Zero Waste und fair hergestellte Kleider. Aber es gibt auch eine weitere Dimension: die digitale Nachhaltigkeit. In diesem Workshop lernst du von Fachpersonen Wichtiges und Praktisches über Datenverschlüsselung, dezentralisierte Kommunikation, Open Data, Kryptowährungen und Nachhaltige Software Lizenzen.

Donnerstag, 8. März, 15 bis 17 Uhr, ETH Zentrum (Anmeldung nötig)

Symbolbild: Laura Kaufmann (Tsüri.ch)

5. Schnippeldisko

Ja, es ist das, wonach es tönt. Du schnippelst Schneidebrett an Schneidebrett Gemüse, das sonst im Abfall landen würde. Daraus entsteht eine Suppe und Salat für alle. Djane der Disco ist Anika Brunner von Foodsharing Schweiz, die gleich auch einen Einblick in das Konzept des «Essenteilens» gibt.

Samstag, 10. März, ab 16:45 Uhr, ETH Zentrum (Alumni-Pavillon)

Symbolbild: Laura Kaufmann (Tsüri.ch)

Die sechste Nachhaltigkeitswoche Zürich findet vom 5. bis 10. März an der PH, UZH, ETH, ZHAW und der ZHdK statt. Die 48 Veranstaltungen (Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträge) behandeln auf verschiedene Weise das Thema Nachhaltigkeit. Die Nachhaltigkeitswoche wurde von 80 Studierenden organisiert, mit dem Ziel, die Studentenschaft für das Thema zu sensibilisieren. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos, bei manchen ist eine Anmeldung nötig.

Titelbild: Laura Kaufmann (Tsüri.ch)

Member entscheiden mit:
Deine Bewertung -> Stutz für den/die Journalist*in
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht