Wie informiert sich Zürich? Und denken Journis an ihr Publikum?

Wer nutzt welche Medien? Und wie? Denken die Journalist*innen beim Arbeiten eigentlich an ihr Publikum? Eine Spurensuche, nicht nur in Zürich.
21. September 2018

Dieser Inhalt wurde von Schüler*innen des MNG-Rämibühls in Zusammenarbeit mit Tsüri.ch erstellt.

Strassenumfrage: Weiss Zürich bescheid?

von Ellen Welp, Ariane Curti, Léa Schüpfer

Interviews mit Passant*innen in den Strassen von Zürich. So sieht der Wissensstand von Zürich aus. Welche Themen interessieren Zürich wirklich?

Wie informiert sich Zürich?

von Christopher Burckhardt, Jeremias Baur, Martin Stalder und Senad Isakovic

SRF, Facebook, Youtube, Tagesanzeiger: Nachrichten sind heutzutage überall. Doch wie gehen Zürcher*innen mit diesem Informationsfluss um? Diese und andere Fragen rund um den Medienkonsum bringen Maturanden des MNG Rämibühls in der ersten Folge von «Tsüri befragt Züri» in Erfahrung.

«Schei**e, das chani jetzt nöd so schribe»

von Nic Baruffol & Simon Röllin

Vielleicht hast du dich auch schon einmal gefragt, wie sehr ein*e Journalist*in beim Schreibprozess an das Publikum denkt?

Genau diese Frage haben wir, Nic Baruffol & Simon Röllin, zwei Maturanden des MNG Rämibühl, uns auch gestellt und haben bei drei Journalist*innen nachgefragt. Das Ergebnis der Interviews ist ein 15-Minütiger Podcast.

Jetzt kostenlos abonnieren

Tsüri-Mail

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Diese Rubriken interessieren mich:
<

Whatsapp

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Whatsapp-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button, speichere unsere Nummer und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Facebook-Messenger

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Facebook-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Telegram

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Telegram-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klicke auf den Button. Schon geht's los.


14 Maturand*innen der Kantonsschule Rämibühl haben am Mittwoch, Donnerstag und Freitag zusammen mit Tsüri.ch die Medienwelt kennengelernt. Nebst Besuchen und Diskussionen in der Redaktion, besuchten die Schüler*innen weitere Expert*innen, wie jene von der Republik und vom Tagesanzeiger.

Von Tsüri.ch bekamen die Journalist*innen in spe vier Arbeitsaufträge: Macht Video-Interviews zum Medienkonsum, macht eine Datengeschichte zum Medienwandel, befragt Journalist*innen zu ihrem Publikum, dokumentiert das alles auf Instagram.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Lehrpersonen, welche diese grossartige Idee hatten, und bei allen Schüler*innen, welche mit uns zusammengearbeitet haben. Es war 1 grosser Spass! Danke!


Anzeige
Member reden mit: Bewerte hier diesen Beitrag mit 1 bis 5 Punkten und entscheide so über das Honorar für den / die Journalist*in mit.
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht