Tsüri-Fäscht 🕺🏽💃🏽

«Mis Züri. Mis Spital.» Willkommen im Stadtspital Waid und Triemli

Die beiden Zürcher Stadtspitäler Waid und Triemli bilden seit der Zusammenführung Anfang Jahr ein grosses Zentrumsspital, wobei die beiden Standorte weiterhin bestehen bleiben. Das Stadtspital setzt auch in Zukunft auf die Nähe zur Zürcher Bevölkerung.
01. September 2019

Werdende Eltern suchen den für sie idealen Geburtsort sehr sorgfältig aus. In Zürich fällt die Wahl oft auf die Frauenklinik Triemli, welche zum Stadtspital gehört. Im Jahr 2018 erblickten am Stadtrand 2160 Kinder das Licht der Welt.

Auch Lisa gehört zu den jungen Müttern, welche für die Geburt ihrer Tochter den Standort Triemli gewählt hat. Zwei Stunden lag die 31-Jährige in den Wehen, bis sie das gesunde Kind in den Armen halten und kennenlernen durfte.

Hier im Video erzählt sie ihre Geschichte:

Etwas ganz anderes hat der 57-jährige Claudio erlebt. Etwas, das jeder Zürcherin und jedem Zürcher auch passieren könnte. Mit seinem Veloreifen ist er in die Tramgleise geraten und gestürzt. Noch am Unfallort fragte die Polizei ihn, in welches Spital er gebracht werden wolle. Claudios Frau übernahm diese Entscheidung und wählte das Waid. Eigentlich wollte der Verunfallte drei Wochen später nach Kuba reisen, doch der Arzt meinte, er solle für die nächsten drei Monate alles absagen.

Auch er erzählt seine Geschichte im Video:

Mit der Kampagne «Mis Züri. Mis Spital.» unterstreicht das Stadtspital Waid und Triemli seine Nähe zu den Menschen in der Stadt Zürich. Verschiedene Patientinnen und Patienten erzählen darum ihre Geschichte vom Spital. Die Erlebnisse verdeutlichen das Ziel des Stadtspitals: eine hochstehende medizinische Behandlung für alle Menschen – unabhängig von Versicherungsklasse, Alter oder Herkunft.

Weitere berührende Geschichten von Patienten und Patientinnen siehst du hier in der Playlist:

Das Stadtspital Waid und Triemli deckt an beiden Standorten die gesamte Palette der medizinischen Grundversorgung inklusive Innere Medizin, Chirurgie, 24-Stunden-Notfall sowie Intensivmedizin ab. Als Zentrumsspital bietet es rund um die Uhr ein breites, medizinisch hochstehendes Angebot mit modernster Diagnostik. Die beiden Standorte setzen künftig zudem vermehrt auf ihre bestehenden Stärken:

  • Das Waid positioniert sich als führendes Spital in der Altersmedizin. Es bietet das gesamte Spektrum von ambulanten Angeboten über die Versorgung geriatrischer Notfälle bis hin zur spezialisierten stationären Behandlung einschliesslich einer zertifizierten Geronto-Traumatologie und Orthopädie. Dazu gehört auch die Diagnose und Behandlung von Nierenerkrankungen sowie Dialysen.
  • Das Triemli ist führend in verschiedenen spezialisierten und hochspezialisierten Bereichen wie Tumormedizin, Herzmedizin, Frauenmedizin inklusive Geburtshilfe und Kindermedizin sowie Augenmedizin.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare