Generation Y, Darknet, Virtual Reality: Die 11 besten Events im Mai!

Bla bli blabla, der Mai ist da.
02. Mai 2017

1. Ausflug ins Darknet

Hast du schon einmal etwas im Darknet gekauft? Oder zumindest daran gedacht? Otto Hostettler kennt sich in den dunklen Winkeln des Internets aus und hat ein Buch über das Klauen, Fälschen und Betrügen in den anonymen Martkplätzen im Darknet geschrieben: «Darknet, die Schattenwelt des Internets».

Am 3. Mai um 19 Uhr in der Amboss Rampe.

2. Was machen eigentlich die Dänen?

Das ist wirklich eine sehr gute Frage! Und genau zum richtigen Zeitpunkt! Denn der dänische Aussenminister Anders Samuelsen ist in Zürich zu Besuch und spricht über sein Land, Demokratie, Technologisierung und Digitalisierung. Wenn das keine einmalige Chance ist...

Am 3. Mai um 14:30 Uhr im Impact Hub (Viadukt)

3. Hallo, virtuelle Welt!

Das Geneva International Film Festival lädt zu einer exklusiven Veranstaltung ein: Während eines ganzen Tages ermöglicht das Festival einen fantastischen Einblick in zahlreiche und innovative VR-Projekte aus dem In- und Ausland. Und auf einem anschliessenden Podium diskutieren Politiker und Fachleute dann über die Bedeutung der digitalen Innovation für die Schweiz.

VR-Ausstellung
Ein Auswahl an nationalen und internationalen VR-Projekten 10h – 21h

Podiumsdiskussion
Die Bedeutung der digitalen Innovation für die Schweiz
18h30–19h30

Am 5. Mai im Toni-Areal.

4. Autograf live in Zürich!

Jake Carpenter, Louis Kha und Mikul Wing sind bildende Künstler aus Chicago und haben erst über Umwege zusammen- und zum elektronischen Sound gefunden. Aus purer Neugier haben sie angefangen, Tracks zusammenzuschrauben, Stimmungen zu erzeugen und ihre künstlerischen Vorstellungen in Töne zu giessen. Seit 2013 produziert das Trio seinen träumerischen Sound, der an House angelehnt ist, aber doch so anders klingt, denn die drei liefern eine unglaublich dichte Show, bei der man gleichzeitig staunt und tanzt.

Am 5. Mai ab 22 Uhr im Stall 6.

5. Obenuse

Zum dritten Mal lassen die Organisator*innen es krachen im Zürcher Chreis Cheib. Über 29 Punk Rock Bands aus der Schweiz und der ganzen Welt werden in fünf Klubs und Bars ihr Repertoire zum besten geben Zum Tanz aufgespielt wird in den Locations Zukunft, Hafenkneipe, Eldorado, Kino Roland und Sansibar. Wenn du deine Lieblingsband nicht verpassen willst, lohnt es sich, früh dort zu sein.

Am 6. Mai ab 13 Uhr in der Stadt! :)

6. Balkan-Party

Hüpfen, tanzen, mitsingen. An der Balkan-Party mit einem Konzert von The Nozez in der Photobastei wirst du genau das tun.

Am 6. Mai ab 22 Uhr.

7. Spaziergang durch den Kreis 1

Hoffentlich regnets nicht ausgerechnet dann, wenn wir draussen spielen wollen. Beim Jane's Walk von Res Publik spazieren wir durch den Kreis 1 zu verschiedenen spannenden Stationen und diskutieren über die vielfältigen Stimmungen des ältesten und zentralsten Zürcher Kreises. Auch bei Regenwetter. Mehr Infos zu weiteren Jane's walks in Zürich: http://janeswalk.org/switzerland/zurich

Am 7. Mai um 18 Uhr beim Pavilleon (Werdmühleplatz)

8. Mit dem Auto ins Kino

Phu, jetzt musst du dir extra noch ein Auto kaufen, um ins Kino gehen zu können... Das Autokino auf der Hardturm-Brache findet auch bei Regen und Sturm statt. Doch wenn du kein eigenes Auto hast, dann musst du auf schönes Wetter hoffen: Bei Sonnenschein gibt es wenige Plätze für Fussgänger und Fahrradfahrerinnen (Radio nicht vergessen!).

Am 11./12. und 13. Mai jeweils um 20 Uhr wird dieser Film gezeigt:

9. Lauter Festival!

Yes! Das Lauter Festival bringt jeweils den Stadtsommer zurück - und das bereits zum 9. Mal!

Am 12. und 13. Mai spielen wieder über 20 Bands und DJs im Stallt 6, im El Lokal und draussen und daneben.

10. Das ist doch utopisch!

Was wäre, wenn in Zürich das Geld-Regime seine Macht verlieren würde? Möchtest du die Gesellschafts-Lethargie überwinden und dich für packende Visionen einsetzen? In einer Vierergruppe spielst du unseren inspirierenden Parcour durch – mit Ideen zu mehr Genuss, zu neuartigem Geld, zu sinnstiftenden Tätigkeiten und zukunftsweisenden Lebensentwürfen.

Die zentralste Brache der Schweiz – das Areal HB Zürich Nord – wird heute als Car-Terminal genutzt. Soweit gut. Doch da wäre doch noch viel mehr möglich! Im Gegensatz zur heutigen monofunktionalen Nutzung kann ein zukunftsgerichteter Ort mit einer überregionalen Öffentlichkeit entstehen: Ein urbaner Wirk-, Werk- und Lebensraum der Zukunft, der dem Kreis 5 und der Stadt neue Impulse schenkt.

11:00 bis 16:30 Uhr: Erspiele dir das Utopoly-Manifest
14:00 bis 16:00 Uhr: Entwicklungs-Input und Diskussion
16:00 bis 17:00 Uhr: Manifestationen und nächste Schritte

Am 20. Mai um 11 Uhr in der Photobastei

11. Warum?!

Warum? Diese Frage stellt sich die Generation Y offenbar nonstop. Tausende Selbst- und Fremdanalysen hinterlassen den Eindruck, dass die junge Generation keine Entscheidungen treffen kann, sich auf nichts festlegen will und doch ständig den Druck fühlt, das eigene Leben unter Kontrolle haben zu müssen: Temporär-Job vs. Karriereplanung. Affäre vs. Ehe. Drogenrausch vs. Frühsport. Was sollen wir bloss tun?

Wir finden die definitive Antwort mit Gülsha Adilji (Journalistin und Fernsehmoderatorin) und Nives Arrigoni (Journalistin und Fashionbloggerin).

Wenn du noch mehr tolle Event-Tipps haben möchtest, kannst du hier Tsüri-Member werden oder dich für unseren Newsletter anmelden.

Member entscheiden mit:
Deine Bewertung -> Stutz für den/die Journalist*in
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht