Beste Agenda 🎈

Pferdewagen und Pflastersteine: So sah die Langstrasse um 1910 aus. (Aufnahme: Baugeschichtliches Archiv/ Ernst Linck/ Creative Commons BY SA 4.0)

Die Langstrasse im Wandel der Zeit

Wo heute «Holy Cow» Burger verkauft, hat früher das Geschäft «Rottenberg» mit dem Slogan «Gut und Billig» ihre Ware angepriesen. Wir sind ins Baugeschichtliche Archiv abgetaucht und haben Orte an der Langstrasse von damals mit heute verglichen.
20. Dezember 2019

«Die Langstrasse ist Zürichs buntestes und vielfältigstes Quartier [...] Die Langstrasse schläft nie und ist vom ehemaligen Rotlichtmilieau zu einem der beliebtesten Viertel der Stadt avanciert» – so preist Zürich Tourismus die Langstrasse an. Dass heute an der Langstrasse fast monatlich Pop-Up Restaurants eröffnen und die letzten Geisterhäuser verschwinden ist kein Geheimnis.

Wir werfen in dieser Bildstrecke aber einen Blick zurück und vergleichen Bilder von vor bis zu 100 Jahren mit heute.


1. Militär-Langstrasse

An der berühmt-berüchtigten Ecke «Militär-Langstrasse» stand um 1941 dieses Geschäft namens Rottenberg, das «billig» und gleichzeitig «gut» war. Es herrscht geradezu Flanierstimmung, keine motorisierte Fahrzeuge dafür viele Velos und Fussgänger*innen. Heute steht hier eine Filiale der Burgerkette «Holy Cow» und im Vergleich zu damals dominiert der Turm der Migros Limmatplatz die Skyline.

Foto: Baugeschichtliches Archiv / Adolf Moser / Public Domain



2. Langstrasse 99

Die Angestellten posieren herausgeputzt vor ihrem Lebensmittelgeschäft, auch die Kinder auf dem Balkon lassen sich das Shooting nicht entgehen. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1910, an der gleichen Hausnummer steht heute dieser Klotz, der die Lambada Bar beheimatet.

Foto: Baugeschichtliches Archiv/ Creative Commons BY SA 4.0


Community-Fritig
Member reden mit. Worüber wir jeden zweiten Freitag berichten, das entscheiden die Tsüri-Member. Aus drei Artikelvorschlägen zu einem bestimmten Überthema wie zum Beispiel Liebe oder Demos, wählst du als Member deinen Favoriten aus. Den Vorschlag mit den meisten Stimmen setzen wir um.

3. An der Piazza Cella

Wo früher das Restaurant Schweizer Degen stand, gibt es heute im El Papi «Bier über d Gass für 3 Stutz» und auf den Tischen stehen Eier mit Aromat. Wie chillig eine «autofreie» Langstrasse wäre, zeigt das Bild von 1946.

Foto: Baugeschichtliches Archiv/ Creative Commons BY SA 4.0



4. Am Helvetiaplatz

Dieses Gebäude an der Ecke Stauffacherstrasse / Langstrasse musste im Verlaufe der Zeit zwei Balkone zurücklassen. Dafür bekam es zwei neue Jamarico-Schriftzüge an die Fassade gehängt. Auffällig ist, wieviele neue Fahrleitungen dazugekommen sind.

Foto: Baugeschichtliches Archiv/ Creative Commons BY SA 4.0



5. Langstrasse 10

Die Langstrasse 10 sah in den vergangenen Jahren stetig wechselnde Besitzer*innen: Kürzlich war hier «Dini Muetter» beheimatet, anschliessend das Restaurant «Lucky Dumpling» und heute «Red & Hot». Um 1946 konnte man hier noch kein Essen, aber stylishe Möbel kaufen.

Foto: Baugeschichtliches Archiv/ Wolf-Bender /Creative Commons BY SA 4.0


member ad

Kommentare

Nöd Jetzt!