💥1146 Member💥

Stewardessen? Nein, Angestellte der legendären Haifischbar im Niederdörfli um 1970. (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Comet Photo AG (Zürich) CC BY 4.0)

Kreiseln mit Tsüri.ch: Kreis 1

Es kann ja wohl kaum ein Zufall sein, dass die Stadt Zürich gleich viele Kreise wie das Jahr Monate hat?! Für das 2020 haben wir uns deshalb Folgendes einfallen lassen: Tsüri.ch chunt i din Kreis!
17. Januar 2020

Kreiseln mit Tsüri.ch geht so: Im Januar besuchen wir den Kreis 1, im Februar den Kreis 2, im März den Kreis 3 und so weiter bis wir im Dezember in Schwamendingen landen. Das Kreiseln findet immer am letzten Donnerstag im Monat statt. Am Nachmittag arbeiten wir jeweils von einem Café, einer Kantine oder von einem Park im Kreis aus. Du darfst gerne vorbeikommen und mit uns quatschen. Währenddessen erstellen wir dir einen «Chreis Guide» mit unseren Tsüri-Tipps für den jeweiligen Kreis. Darin findest du das Abgefahrenste, das du im Quartier machen kannst und unsere heissen Tipps, falls du dein Date dorthin ausführen möchtest.

Am Abend laden wir die Tsüri-Member zu einem Event vor Ort ein. Das kann je nach Kreis ein Rundgang mit einem Quartier-Original, ein Rave im Safe oder auch ein Theaterbesuch mit Führung durch den Kostümfundus sein. Hauptsache, wir lernen unbekannte und ungewohnte Orte des jeweiligen Kreises kennen und kommen gemeinsam aus unserer Bubble raus.

Die Platzzahl für die Veranstaltungen ist beschränkt und für Member-only. Als Member darfst du aber eine Person mitnehmen, die (noch) nicht Member ist.

Kreiseln mit Tsüri.ch: Kreis 1 – Niederdorf und Altstadt

Idylle pur im Niederdörfli? Nicht nur, denn auch hier lauert Verborgenes. (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Mörsch, Georg / Dia_287-20969 / CC BY-SA 4.0)

Wann warst du das letzte Mal im Dörfli? Mit zarten 15 Jahren, um im «Schluuch» deinen Schwarm mit deinen «Billard Skills» zu beeindrucken oder erst kürzlich für eine Performance im «Cabaret Voltaire». Früher beliebte Ausgangsmeile für Einheimische, heute vor allem voll mit Tourist*innen und ein Junggesellen-Abschied-Melting-Pot sondergleichen – für einmal sind wir die Tourist*innen in unserer eigenen Stadt und begeben uns mit einer Ortskundigen auf einen zweistündigen Spaziergang mit Anekdoten, die in keinen Instaposts zu finden sind.

Treffpunkt: Vor der Tourist Information in der Bahnhofshalle
Datum: Donnerstag, 30.Januar 2020, 17:30 Uhr
Dauer: 2 h
Kosten: Eintritt frei, aber nur für Member

In Zusammenarbeit mit Zürich Tourismus.

Kommentare

Nöd Jetzt!