Wollyhood! ⚫

Das Grossmünster bekennt Farbe

Gestern Samstag beflaggte das Komitee «Ja zum Schutz vor Hass» das Grossmünster. Die vorgängige Demo stand ganz im Zeichen der LGBTIQ-Community. Tsüri.ch war dabei.
19. Januar 2020

Am 9. Februar 2020 stimmen wir über die Erweiterung der Anti-Rassismusstrafnorm ab. Lesben, Schwule und Bisexuelle sollen dadurch besser vor Diskriminierung geschützt werden. Gestern Samstag organisierte das Komitee «Ja zum Schutz vor Hass» eine Demonstration durch Zürich. Das Highlight war das Aufhängen einer grossen Regenbogenfahne am Grossmünster. Für alle, welche die Aktion verpasst haben, gibt's hier einige Auszüge davon.

Über 3'000 Menschen bekannten Farbe.

Die riesige Regenbogenfahne wurde vom Helvetiaplatz bis zum Grossmünster getragen.

10 auf 30 Meter misst die Fahne.

Auch die Milchjugend war vor Ort.

«Geschlechterrolle, HA HA HA, Highheels sind für alle da.»

Die Demo war im Vorfeld bewilligt worden – die Stimmung blieb friedlich.

Der Jubel war gross, als die Regenbogenfahne heruntergelassen wurde.

«Love is an awful thing to hate.»

Eine Regenbogenflagge für das Grossmünster.


Alle Bilder: Artemisia Astolfi

Kommentare

Nöd Jetzt!