Tsüri-Fäscht 🕺🏽💃🏽

Photo by Stem List on Unsplash

«Beim Gamen werden viele Fähigkeiten gelernt, die es auch im Arbeitsleben braucht.»

Gamen und eSports kommen immer mehr in der Mitte der Gesellschaft an. Einer, der diese Entwicklung beobachtet und vorantreibt, ist Tobias Egartner. Er organisiert die GameCity, welche Ende Oktober in Zürich stattfindet. Wir haben ihn zum Interview getroffen.
28. Oktober 2019

Mit Ihrer Firma eStudios organisieren Sie Ende Oktober die zweite GameCity. Was darf ich mir darunter vorstellen?

Obwohl Gamen und eSports in aller Munde ist, herrscht noch immer das Klischee, dass Gamer*innen alleine im Keller vor der Konsole hocken. Wir wollen dies ändern und die Themen in die Mitte der Gesellschaft und dahin, wo die Menschen sind, bringen. Also in eine Mall. Im Unterschied zum letzten Mal, stehen in diesem Jahr die Profis und edukative Aspekte im Vordergrund.

Was meinen Sie damit?

Beim Gamen werden viele Fähigkeiten gelernt, die es auch im Arbeitsleben braucht: Teamfähigkeit, das schnelle Lösen von Problemen, und das Entwickeln und Kommunizieren von neuen Strategien unter Zeitdruck. Das gemeinsame Gamen kann diese Fähigkeiten unglaublich stark fördern.

Die Professionalisierung von Gamer*innen und der ganze eSportbereich befindet sich in einem beispiellosen Entwicklungs-Boom. Was macht Gaming und eSports so attraktiv?

Wir sprechen hier von einer unglaublich starken weltweiten Entwicklung, die auch von der Schweiz nicht halt macht. Es geht um Emotionen, um Freundschaften, um gemeinsame Erlebnisse. Natürlich geht dies nur dank technologischen Entwicklungen wie dem Aufkommen der Smartphones, Plattformen wie Twitch und dem Glasfaserinternet. Attraktiv ist auch, dass eSports nicht nur digital stattfindet, sondern die grossen Turniere inzwischen riesige Stadien füllen können.

Das ist wie beim Tennis, beim Fussball oder beim Golf.

Wird es bald entsprechende Ausbildungsplätze, Schulen und Branchenverbände geben?

Ja, das wird immer mehr kommen. Bald schon gibt es in der Schweiz Workshops, vereinzelt auch Coaches und Academys. Taktische Schulungen, wo das Spielen weiterentwickelt wird, stehen genauso im Zentrum wie das Weiterkommen als Spieler*in. Es werden neue Berufe entstehen und in Dänemark gibt es schon heute Studiengänge im Bereich des eSports.

Vermutlich trainieren die Profis, wie andere Sportler*innen auch: Krafttraining, Ernährungsplan, Mentaltraining?

Genau, wie andere Profisportler*innen auch: spezifische Krafttrainings, Nahrungsergänzungsmittel, massgeschneiderte Fitness-Sessions, das gehört alles dazu! Natürlich stehen die Games und die Personen im Mittelpunkt, doch rundherum entwickelt sich eine neue Industrie mit passenden Produkten und Services.

Gamen auf dem Glasfasernetz von ewz
Für das beste Game-Erlebnis ist eine zuverlässige Infrastruktur unabdingbar. ewz versorgt die ganze Stadt Zürich mit einem leistungsfähigen Glasfasernetz - damit du nicht nur an der GameCity ohne Unterbruch in die Welt des Gaming eintauchen kannst. Jetzt Glasfaserangebot gratis testen.

Angenommen, ich möchte auch ein Profi-Gamer werden: Welche Fähigkeiten müssen ausgeprägt sein?

Abgesehen von der körperlichen Fitness musst du das Spiel beherrschen, reaktionsschnell sein und das passende Spielverständnis lernen und trainieren. Dies kann sich von Spiel zu Spiel unterscheiden und es kommt auch darauf an, ob du alleine oder im Team spielst. Das ist wie beim Tennis, beim Fussball oder beim Golf.

In der Schweiz ist jede dritte Person eine Gamer*inn und jede 20. interessiert sich für eSports, gemäss einer Studie der ZHaW. Wer sonst ist die Zielgruppe für die GameCity?

Mit unserem diversen Angebot an Games und dem Rahmenprogramm wollen wir eine gute Durchmischung erreichen und alle abholen, die sich für das Gamen interessieren. Natürlich können wir nicht die ganze Palette an Games anbieten, aber mit Rocket League, Fifa und NHL haben wir eine schöne Mischung gefunden. Für die älteren Gamer, die nicht gegen die Jugendlichen verlieren wollen, sind wir eine Partnerschaft mit Senior eSports eingegangen, welche sich an Spieler*innen über 38 Jahren wendet.

Gamecity
Wer Einblick in die Welt des eSports haben möchte, besucht die «Gamecity». Der Event findet vom 30.Oktober bis 2. November im Sihlcity in Zürich statt. Während vier Tagen wird dort das Shoppingzentrum zum Mittelpunkt der Schweizer eSports-Community. Es werden Turniere gespielt sowie verschiedene Workshops zum Thema stattfinden. Live vor Ort werden auch die Macher von eSports.ch sein, dir gerne mehr über die Welt des Gamings erzählen.
member ad

Kommentare