Von Rahel Bains

Redaktionsleiterin

emailwebsite

18. Januar 2022 um 14:00

Aktualisiert 18.01.2022

Feuchter Januar: «Warum soll ich mit Nudes nicht auch Geld verdienen?»

In der Talkreihe «Feuchter Januar» dreht sich alles um Sex, unsere Körper und Beziehungsformen. Im dritten Gespräch spricht die untamed.love-Gründerin und Tsüri.ch-Kolumnistin Jessica Sigerist mit Eneas Pauli.

Der dritte Talk im «Feuchten Januar» ist da! Jessica von untamed.love spricht dabei mit Eneas Pauli über Gendereuphorie, Sex als non-binäre Person und Zensur auf Social Media. Eneas Pauli macht trans Aktivismus und ist im Co-Präsidium von Transgender Network Schweiz. Eneas ist non-binär, bisexuell und Beziehungsanarchist.

Illustration: Sara Suter

«Feuchter Januar»

Der «Feuchte Januar» ist eine Zusammenarbeit von Tsüri.ch mit dem queerfeministischen Sexshop untamed.love. Was dich dabei erwartet? Vier Gespräche mit untamed.love-Gründerin Jessica Sigerist im «Das Gleis» im Kreis 5. Ob die Anlässe live oder digital stattfinden, steht noch nicht fest. Sicher ist jedoch bereits, wer teilnehmen wird: Nach dem Eröffnungsgespräch zwischen Jessica Sigerist und Tsüri-Redaktionsleiterin Rahel Bains wird die Tsüri-Kolumnistin mit Eneas Pauli über Non-binäre Geschlechtsidentitäten, mit Brandy Butler über Body-Positivity und mit Sidonia Guyer und Michelina Fuchs von Zwischenwelten über BDSM & Kink-Praktiken diskutieren. 

Vergangene Talks:

  1. Talk vom 4. Januar mit Rahel Bains und Jessica Sigerist: «Sex-Positivity bedeutet nicht einfach mehr Sex für alle»
  2. Talk vom 11. Januar mit Jessica Sigerist und Brandy Butler: «Fat Acceptance ist noch lange nicht am Ziel»

Save the Date:

  1. 25. Januar, 20 Uhr: Talk mit Jessica Sigerist und Sidonia Guyer und Michelina Fuchs (Online oder live mit Gästen)