💊Fokus Gesundheit 💊

Alles, was das Veloherz begehrt – Velowerkstatt auf dem Hönggerberg. (Foto: Seraina Manser)

An diesen 7 Projekten kannst du selber lernen

Du willst etwas Neues lernen? Dazu musst du nicht 100 Stunden Frontalunterricht über dich ergehen lassen. Bei diesen 7 Projekten kannst du dir selbst(ändig) Wissen aneignen!
24. Januar 2020

Mit einem Klick auf den Titel kommst du direkt zu weiteren Infos.

Eine Gruppe von ETH-Studierenden, Gümmeler und Velofans wollte nicht wegen jeder kleinen Reparatur zum Velomech rennen und eröffnete deshalb im März 2019 kurzerhand eine DIY-Velowerkstatt. Auf dem Hönggerberg und an der ZHAW in Wädenswil findest du jetzt so alle erdenklichen Werkzeuge, um einen Schlauch zu wechseln oder ein «Achti» zu beheben. Regelmässig führen sie auch Workshops zu Themen wie bspw. «Scheibenbremsen» durch.


Du hast keine eigene Nähmaschine? Du willst gerne selber Fotos entwickeln? Null problemo! Im Werkbereich des Dynamos findest du Werkzeuge für Metall- und Textilverarbeitung sowie verschiedene Drucker und Laser Cutter. Damit du auch weisst, wie du diese Gerätschaften bedienst, finden regelmässig Kurse statt: «Messer-Schmiedekurs», «Grundkurs Nähen» oder «Snowboard-Ski-Aufbereitungeinführungskurs» – um nur einige zu nennen.


Ok, das ist jetzt kein Geheimtipp. Aber schon beeindruckend, was man auf Youtube alles lernen kann: Gitarre spielen, Mango schneiden oder wie man richtig küsst.


4. Programmieren

Hätte man nur genug Disziplin, dann könnte man sich so einiges autodidaktisch beibringen. Es gibt ja anscheinend Programmierer*innen, die alles dank Google und Tutorials gelernt haben. Falls du nicht so diszipliniert bist, kannst du regelmässig Gleichgesinnte treffen und so deine Programmierskills auf's nächste Level bringen. Ruby Monstas organisiert solche Programmierkurse für Frauen. Auf Meetup.com findest du zudem eine ganze Liste an Programmier-Gruppen wie z.B. die Coders only, die sich monatlich im Café Plüsch zum Coden treffen.


Das FabLab Zürich ist eine offene High-Tech-Werkstatt im Kreis 4. Der Verein bietet regelmässig Workshops an. So konnte man bereits sein eigenes Neon-Leuchtschild basteln und Porzellan giessen. Im FabLab stehen dir 3D-Drucker, Laser Cutter, Folienplotter und andere Gerätschaften zur Verfügung.


Community-Fritig
Member reden mit. Worüber wir jeden zweiten Freitag berichten, das entscheiden die Tsüri-Member. Aus drei Artikelvorschlägen zu einem bestimmten Überthema wie zum Beispiel Liebe oder Demos, wählst du als Member deinen Favoriten aus. Den Vorschlag mit den meisten Stimmen setzen wir um.

6. Openki

Openki träumt davon, dass Menschen voneinander und miteinander lernen. Auf der Webseite kannst du deine eigenen Kurse anbieten oder an einem teilnehmen. So gibt es bereits den sehr beliebten Kurs «Ich kann nicht singen», der regelmässig stattfindet. Auch kannst du den Handstand oder die Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation lernen.


7. Autonome Schule

Die Autonome Schule Zürich, kurz ASZ, organisiert sich selbst und wird kollektiv verwaltet. Jede*r kann dort kostenlos Kurse besuchen und selbst auch Kurse anbieten und moderieren. Es gibt allerdings nicht nur Deutschkurse, sondern auch Mathe und Physik, Arabisch für Anfänger*innen und Schweizerdeutsch.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Nöd Jetzt!