🌳188 Klima-Member🌳

Foto: Feministisches Streikkollektiv Zürich

Diese Veranstaltungen rund um den Care Streik am 14. Juni solltest du nicht verpassen

Am 14. Juni ist der feministische Care Streik – wir haben dir rund um diesen Tag ein passendes Programm zusammengestellt. Und auch für cis-Männer ist etwas zum kommenden Montag dabei.
10. Juni 2021
Praktikantin Redaktion

Knapp zwei Jahre ist es her, seit die Schweizer Strassen in violett getaucht wurden. Nun fordert das Feministische Streikkollektiv Zürich am 14. Juni zum Care Streik auf. Noch immer stehen tiefe Löhne und miserable Arbeitsbedingungen für Frauen*, trans*, inter* und genderqueeren* (FTIQ) Personen, die Care-Arbeit ausführen, an der Tagesordnung.

Zur Care-Arbeit gehören die Sorge-, Betreuungs und Pflegearbeit, die überwiegend von FLINTAQ+ Menschen (Frauen, Lesben, Intersexuelle, Non-binäre, Trans, Agender und Queere Personen +) verrichtet werden. Das feministische Berufsfeld erfährt dabei nach wie vor nur niedrige Anerkennung und ist oft unter- oder sogar unbezahlt. Zusätzlich führt die Sorge-Arbeit im privaten Familienrahmen zu einer stark unterschätzen Mehrfachbelastung. Aus diesen Gründen wird gestreikt und wir zeigen dir, wo du überall dabei sein kannst.

11. Juni: Solifriseurin und Streikkafi

Auch im Friseurgeschäft sind starke Geschlechterunterschiede im Preisangebot keine Seltenheit. Darum erhalten alle Nonbinären, Inter- und Transpersonen, Frauen und Kinder die Möglichkeit, sich im feministischen Streikhaus am Sihlquai 115 die Haare schneiden zu lassen. Die professionell ausgebildete Salo und ihre Assistentin Lucianne verhelfen dir jeden Freitag von 15 bis 19 Uhr zu einem tollen, neuen Look. Auch denjenigen, die kein Geld haben. Daneben kannst du beim Anti-Rep Kafi Transparente malen, Verschönerungsaktionen planen und dich über den 14. Juni sowie allgemein über das feministische Streikkollektiv informieren.

11. bis 13. Juni: Der Nebenwiderspruch

Während drei Tagen findet am Bahnhof Binz eine Performance statt, die sich mit der Geschichtsschreibung aus feministischer Perspektive auseinandersetzt. Treffpunkt des Spaziergangs ist der Bahnhof Binz, zweimal um 19 Uhr und einmal um 17 Uhr. Mehr Infos zur Performance und Anmeldung liest du hier.

12. Juni: Vorbereitung im offenen Sekretariat

Am Samstag vor dem Care-Streik trifft sich die Partei der Arbeit um 16 Uhr im Sekretariat an der Rotwandstrasse 65, um Transparente für den Care Streik vorzubereiten. Auch Flyer zur Gleichstellung werden verteilt. Danach steht das Sekretariat offen für «einen gemütlichen Abend mit Mojitos» wie die PdA schreibt.

14. Juni: Care Streik

An diesem Montag wird den ganzen Tag hindurch mit gemeinsamen Momenten und verschiedenen Aktionen auf die Krise aufmerksam gemacht.

Ab 9 Uhr: Streikbrunch

Los geht’s mit einem Streikbrunch, der von selbsternannten solidarischen Cis-Männern des Park Platz organisiert wird. Du kannst dich gerne daran beteiligen, melde dich am besten direkt beim Parki.

11 Uhr: Care-Pause

Der Care Streik beginnt um 11 Uhr mit einer verlängerten Pause am eigenen Arbeitsplatz, Zuhause, in der Schule oder auf der Strasse. Poste unter dem Hashtag #carestreikzuerich ein Foto zur Aktion und animiere deine Umgebung, das Gleiche zu tun.

12 bis 18 Uhr: Infostand

Während des ganzen Nachmittags Zeit steht beim Helvetiaplatz ein Infostand, bei dem du dich über das Geschehen erkundigen kannst.

12.30 Uhr: Streikzmittag

Zusammen für das Wohl der Menschen einstehen und für eine bessere Zukunft streiken. Care Work Unite ruft zum gemeinsamen Mittagessen in der Kanzlei auf, der um halb eins beginnt. Eingeladen zum Streikmittag sind Eltern, Kinder, Freund:innen und Mitarbeiter:innen. Zusätzlich gibt es Konzerte und eine Rede. Für die Demo am Abend können sich alle in der Bastelecke ihr persönliches Schild, Transparente oder Forderungspapiere basteln.

14 Uhr: Feministische Stadtrundfahrt

Nach dem Streikzmittag geht es vom Helvetiaplatz aus weiter mit dem Velo. Zusammen mit dem feministischen Streikkollektiv fährst du an verschiedene Orte, an denen Care-Arbeit geleistet wird. Falls du kein Velo hast, kannst du dich hier melden.

14 Uhr: Roter Teppich FemaleAct

Ab 14 Uhr bis um 17.30 Uhr setzt sich FemaleAct für die Gleichstellung und Diversität auf der Bühne und im Film ein. Auf dem roten Teppich auf dem Kanzlei-Areal beim Xenix lesen die feministische Autorin Silvia Federici und andere ihre Texte zum Thema Care Arbeit.

Nebst einem Gläschen Prosecco wird auch der «Kalkulator» vorgestellt, der die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern soll.

15.19 Uhr: Lohngleichheit

Statistisch arbeiten ab dieser Zeit als Frauen erfasste Personen gratis. Darum wird gemeinsam Lärm gemacht, zum Beispiel mit Geschirr, Pfannendeckeln und allem was die Stadt zum beben bringt. Aus dem Fenster, auf der Strasse, am Arbeitsort oder gemeinsam auf dem Helvetiaplatz Zürich.

18 Uhr: Demo

Am Abend startet der Umzug und die Kundgebung des Care Streiks. Der Antrag dazu wurde eingereicht.

Foto: Laura Kaufmann

Mach deine eigene Aktion

Wenn du mit Freund:innen deine eigene Aktion machen möchtest, kannst du sie auf dieser interaktiven Karte eintragen. Je mehr desto besser, denn so wird sichtbar, wie vielfältig gestreikt wird.

Kaufe Merch

Mit dem Kauf schicker Caps, Buttons, Feuerzeugen und Fahnen kannst du auf den Care Streik aufmerksam machen und gleichzeitig das feministische Streikkollektiv unterstützen. Hol dir dein Merch im Streikkafi am Shilquai 115 ab.

Was du als cis-Mann tun kannst

Du möchtest als cis-Mann einen Beitrag zum Care Streik leisten? Dann rede darüber! Informiere dich über feministische Themen und halte am 14. Juni betroffene Personen den Rücken frei, indem du zum Beispiel Arbeitsschichten oder die Kinderbetreuung übernimmst. Hier gibt es noch weitere Dinge, wie du den Feministischen Streik unterstützen kannst.

Melde dich am besten gleich für den Newsletter an, um über die neuesten Ereignisse rund um den Care Streik auf dem Laufenden zu bleiben. So verpasst du garantiert nichts!

Kommentare

Nöd Jetzt!