Die Vision von Stadtrat Daniel Leupi (Grüne): «Die Stadt im Herzen»

Elf Kandidat*innen haben realistische Chancen, am 4. März in die Zürcher Regierung gewählt zu werden. Für Tsüri.ch haben sie ihre Visionen für unsere Stadt formuliert. Heute mit Daniel Leupi von den Grünen.
27. Januar 2018

Was liegt Ihnen an oder in Zürich am meisten am Herzen? Der See? Der «Usgang»? Die guten Ausbildungs- und Arbeitsplätze? Ihre Kolleginnen und Kollegen? Ihre Familie? Ein ganz spezieller Ort, den nur Sie oder enge Freunde von Ihnen teilen und kennen?

Wenn es um meine Vision für ein Zürich der Zukunft geht, dreht es sich genau um solche Themen. Um Alltagsthemen, die alle Menschen, die hier arbeiten, wohnen oder zu Gast sind, tagtäglich beschäftigen.

Was gefällt mir am meisten an Zürich? Ich mag es beispielsweise, im Sommer nach dem Feierabend in den kühlen See zu springen. Abschalten, Freiheit, Naturgenuss und Lebensfreude in einem.

Als Stadtrat liegen mir die Wünsche und Bedürfnisse der Zürcherinnen und Zürcher besonders am Herzen. Ich bin ehrlich: Alle Anliegen gleichzeitig erfüllen zu können, ist keine Vision. Das ist, bei über 400'000 Einwohnerinnen und Einwohnern aus rund 170 Ländern und mit den unterschiedlichsten Interessen schlicht unmöglich.

Ich setze mich aber dafür ein, dass die Stadt Zürich für alle Bevölkerungsschichten – egal ob alt oder jung, arm oder wohlhabend, mit oder ohne Schweizer Pass – attraktiv und lebenswert ist. Damit meine ich auch, dass wir Sorge zur Umwelt und unseren natürlichen Ressourcen tragen.

Mit einer attraktiven Stadt verbinde ich nicht in erster Linie Blockchains, denkende Maschinen oder sonstige Megatrends. Viel wichtiger sind mir Themen am Puls der Bevölkerung: Freiräume für Jugendliche und junge Erwachsene; bezahlbarer Wohnraum in allen Quartieren; durchgehende Velowege in der ganzen Stadt; finanzielle Stabilität, damit wir auch künftigen Generationen wichtige Infrastrukturbauten für Bildung, Kultur und Sport bereitstellen können; verstärkter digitaler Austausch zwischen Bevölkerung und Verwaltung; genügend Erholungsräume und Grünflächen sowie offen sein für wirtschaftliche Innovation.

Ich will diese Themen vorantreiben – damit Zürich nicht nur heute, sondern auch in Zukunft sozial, ökologisch und wirtschaftlich erfolgreich ist.

Daniel Leupi, Vorsteher Finanzdepartement

Hast du das Tsüri-Mail schon abonniert?

Welche Rubriken interessieren dich?

Titelbild: ZVG

Member entscheiden mit:
Deine Bewertung -> Stutz für den/die Journalist*in
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht