Was ist das für 1 Dezember vong Events her?

Traritrara, der Dezember ist da. Es ist die absolut letzte Gelegenheit, das Jahr 2016 unvergesslich zu machen und so richtig dumm/gescheit/intellektuell zu tun. Hier unsere Tipps. Wenn wir was vergessen haben, ab damit in die Kommentare.
28. November 2016

1. Wie ist es, in der Schweiz anzukommen?

Zugewanderte Menschen erzählen ihre Geschichten: Menschen aus Nah und Fern erzählen von ihrem Leben in der alten Heimat, ihrer Reise in die Schweiz und von ihren Erlebnissen hierzulande. Erfahre dieses Mal etwas über Belutschistan, Syrien und Afghanistan durch die Erzählungen von Hatim, Bashar und Farokh.
Am 1.12. um 19:30 Uhr in der Kalkbreite.

2. Tsüri-Hackathon!

Seit einigen Wochen sind wir nun auf der Gruppenchatapp Slack aktiv. Über 400 Zürcher*innen debattieren in über 40 verschiedenen Channels die unterschiedlichsten Aspekte der Stadt: zum Beispiel über Konzerte, Jobs, Wohnungen, Politik und vieles mehr. Nun wollen wir, dass auch Bots (kleine Roboter) mit uns chatten. Diese können uns Kochrezepte schicken, das Kinoprogramm präsentieren oder die nächste Tramhaltestelle anzeigen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Was hättest du gerne? Wir brauchen Ideen, Texte, Bilder usw. Darum bist du auch sehr willkommen, wenn du nicht programmieren kannst. :)
Am 3.12. um 09:00 Uhr im Impact Hub (Viadukt).

3. Toni-Märt

Am 03. Dezember lädt das Toni Areal von 11-18 Uhr auf seinen 2000 Quadratmetern zum Sehen, Staunen, Geniessen und Kaufen ein. Auf dem Toni Märt zeigen Studierende und Auserwählte was sie können und sorgen für ein vielfältiges Angebot an Ausstellungen, Verkaufsständen, Workshops und kulinarischen Köstlichkeiten für die Öffentlichkeit.

4. Markt im Basislager

Der (Weihnachts-) Markt im Containerdorf gehört zu den schönsten der Stadt: Essen, Kunst, Musik und natürlich die perfekten (und kreativen) Weihnachtsgeschenke.
Am 4.12. vom 11 bis 18 Uhr an der Aargauerstrasse 14 - 94, 8048 Zürich Altstetten.

5. Das Türkei-Gespräch

Am Abend des 15. Juli 2016 versuchten Teile des türkischen Militärs, den gewählten Präsidenten Erdoğan zu stürzen. Der Putschversuch war das Resultat einer langen Kette von Ereignissen, welche die Türkei nachhaltig veränderten. Am Anfang steht Recep Tayyip Erdoğan, der die Gezi-Proteste gewaltsam beendete, den Kurdenkonflikt wieder befeuert, unliebsame Kritiker einsperrt und unverhohlen Nationalismus schürt. Der Optimismus der Nullerjahre ist verflogen und die Türkei, das Scharnier zwischen Europa und dem Mittleren Osten, steht vor dem bedeutendsten Scheideweg ihrer neueren Geschichte: europäische (Schein-)Demokratie oder islamistische Diktatur.

Ist die demokratische Türkei verloren? Kann die EU bei der Lösung ihrer grossen politischen Herausforderungen auf die Türkei verzichten? Und welche Rolle spielt sie bei den Nahostkonflikten als geostrategischer Dreh- und Angelpunkt?

Das «Türkeigespräch» im Karl der Grosse ist ein Versuch, nicht nur Einblicke in die türkische Politik und Gesellschaft zu erhalten, sondern auch die Perspektiven der Republik am Bosporus aufzuzeigen.

Am 6.12. um 19:30 Uhr im Karl der Grosse.

6. Human Rights Filmfestival

Das 2. Human Rights Film Festival Zurich findet vom 7.–11. Dezember in den Zürcher Kinos Riffraff Kino/Bar/Bistro, Houdini Kino/Bar und ARTHOUSE UTO statt. Die zwanzig künstlerisch starken Filme erzählen von Kämpfern und Hoffnungsträgern. Das Festival ist ein Versuch, durch die Kraft des Kinos den Widrigkeiten der Welt etwas entgegenzusetzen.

Tsüri verlost zwei Festivalpässe. Willstu gewinnen? Dann kommentiere diese Liste und erkläre, warum du gratis ans Festival gehen darfst.

7. Was tun gegen den Hass im Netz?

Das Internet hat zwei Gesichter: Das eine zeigt es als Ort der Mitgestaltung demokratischer Prozesse, welcher Transparenz und Mitsprache ermöglicht. Das andere als Ort von Hetze und Hass, die Populismus befördern. Doch wenn Kommentarspalten und Social Media eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung unserer Gesellschaft spielen und den politischen Diskurs massgeblich mit beeinflussen, gäbe es dann nicht eine Verpflichtung zur Intervention im Internet? Oder hat das Individuum gar keine Möglichkeit, Reichweite und Richtung seines Einflusses im Internet zu bemessen?
Am 8.12. um 19 Uhr in der Uni Zürich (Raum: KO2-F-175)

8. Mach mal Lauter, Finnland!

Lauter, Radicalis und Music Finland bringen euch die heisseste Musik aus dem kalten Finnland! Für diesen speziellen Abend ganz in weiss-blau und mit viel Vodka im Blut lassen die Organisator*innen die vielversprechendsten Acts vom Polarkreis in die Limmatstadt einfliegen. Zuerst rocken drei Bands den Stall 6 gehörig durch, zu später Stunde wird dann der KAUZ in eine brütende Disco-Sauna verwandelt.
Am 8.12. ab 21:00 Uhr.

9. TANZ! mit Pew Pew, Wunderkind und DJ Phawsea

Nach zwei legendären TANZ!-Nächten im Langstrassenquartier macht die TANZ! an den Gestaden der Limmat halt. Nebst einem Feinschmecker-Set von DJ Phawsea gibts im Werk 21/Dynamo gleich zwei Live-Acts, die eine unvergessliche Nacht versprechen.
Am 16.12. ab 21:00 Uhr im Dynamo.

11. 10 Jahre Palkomuski

Palko!Muski brausen seit 10 Jahren im Unversum des palkoTanz, des Schweisses, der umtriebenen Glückseligkeit; hier die erste der drei Jubiläums-Shows.
Am 17.12. ab 21 Uhr im Helsinki.

12. Molly Nilsson & Sean Nicholas Savage

Nach Ihrem zauberhaften Auftritt letztes Jahr am 23. Dezember, lässt die Zukki diese Tradition nochmals auf und lädt die Königin des Undergrounds & Popdiva Molly Nilsson auf den selben Vorweihnachtstag ein. Wie gewohnt fasziniert die Schwedin mit träumerischem Synth-Pop und kühlem Gesang. Auf der Bühne ist sie eine unnahbare Performerin, die bewegungslos im Rampenlicht steht und mit ihrer tiefen Stimme das weibliche wie auch männliche Publikum gleichermassen zu begeistern vermag. Diesmal begleitet sie der grossartige Sean Nicholas Savage, eine schillernde Figur aus der Montrealer Musikszene. Er zelebriert seit Jahren und diversen Alben einen minimalen, kitschigen Indie-Pop. Supersoft. Super süss auch die Texte. Aufmunternd, nie zynisch.
Am 23.12. ab 21 Uhr in der Zukki.

13. Die Unterwelt im Stummfilm - Dr. Mabuse

Dr. Mabuse ist ein Meister der Maske und Hypnose. Mit seinen mysteriösen Kräften manipuliert er die Börsen, um die Geschäfte und das Leben derjenigen zu zerstören, die in seinen Augen der deutschen Wirtschaft zusetzen. Der dämonische Doktor und machtgierige Verbrecher kontrolliert das Bewusstsein der reichen Müssiggänger, die ihr Geld in illegalen Spielcasinos verprassen, während draussen auf der Strasse Millionen Deutsche in Armut Hunger leiden.
Am 28.12. um 17 Uhr im Filmpodium.

14. Festtage

Für die Festtage machen wir euch dann noch eine separate Liste.
Und vergesst bitte nie den wichtigsten Grundsatz: An Weihnachten nicht auf den Wein achten.

Member reden mit: Bewerte hier diesen Beitrag mit 1 bis 5 Punkten und entscheide so über das Honorar für den / die Journalist*in mit.
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht