Der grosse Faktencheck: Was ist dieses «No Billag»?

Am 4. März stimmen wird darüber ab; die Frage ist höchstkomplex: Was will die «No Billag-Initiative» genau? Was sind die Konsequenzen für Kultur, Journalismus und die Gesellschaft? Die Webserie der ZHdK Studierenden liefert Antworten.
12. Januar 2018

«Diskutiert wird viel. Emotionen werden mit Fakten gleichgesetzt. Jeder hat eine Meinung zur Billag und zur SRG.» So steht es auf der Webseite «Check den Kontext», welche von Cast-Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste aufgeschaltet wurde. In der gleichnamigen Serie werden unterschiedliche Perspektiven dieser komplexen Vorlage besprochen und analysiert, weshalb wir sie hier auch auf Tsüri.ch veröffentlichen.

Um auf das Projekt aufmerksam zu machen, haben die Studierenden am Donnerstagabend ihre Inhalte auf das Kornsilo an der Limmat projiziert. Das hat so ausgesehen:

Jetzt geht es los mit der Serie:

1. Die Initiative

2. Die Gebühren

3. Die SRG

4. Die Kultur

5. Der Journalismus

6. Die Alternativen

7. Das Fazit der Studierenden

Member reden mit: Bewerte hier diesen Beitrag mit 1 bis 5 Punkten und entscheide so über das Honorar für den / die Journalist*in mit.
Bewertung löschen

Kommentare

Willst du unabhängigen Journalismus?

Tsüri.ch steht für unabhängigen & engagierten Journalismus und setzt sich für eine offene, fröhliche, tolerante und ökologische Gesellschaft ein. Mit deiner Unterstützung können wir das auch in Zukunft tun.

Mit nur 5.-/Monat bin ich dabei
Einloggen und zurück zum Artikel
Gerade nicht