💊Fokus Gesundheit 💊

Chreis Guide für den Kreis 1: Löffeltrick im Sprüngli und lauschige Innenhöfe

Die erste Ausgabe des Kreiselns führte Tsüri.ch in den Kreis 1. Wir machten den Löffeltrick im Sprüngli und entdeckten lauschige Innenhöfe für ein Date. Das ist unser Chreis Guide für den Kreis 1 in Zürich.
31. Januar 2020

Beschte Kafi
Ganz anders als der Name verraten würde, ist das Grande eher klein als gross. Gerade für den Afterworkdrink sind die wenigen Tischlein mit Sicht auf die Limmat heiss begehrt. Zu Abendsonne genehmigst du dir hier einen Drink und schaust den Tourist*innen beim Fötelen zu.
Übrigens: Gerade zwei Cafés im Niederdörfli haben es in unserem grossen Kafi-Voting unter die 5 beliebtesten Kafis geschafft.

Auf Platz 1 liegt das Franzos vorne beim Central und auf Platz 2 das Henrici.

member ad

Chilligste Grünfläche
Der Kreis 1 ist viel mehr als nur das Niederdörfli. Im südlichsten Teil befindet sich der alte Botanische Garten – ideal zum Kiffen – und im nördlichsten der Platzspitz. Hier findest du im Sommer einen Schattenplatz, wenn das Mäuerchen beim Dynamo wieder mal überfüllt ist. Als wunderschöner Geheimtipp verraten wir dir hier: Der Garten der Villa Rechberg.

Fair Fashion Shopping
Das Niederdörfli beherbergt gleich zwei Laden mit fairproduzierten Kleidern und Gegenständen. Erstens der Rrrevolve mit Kleider und Schuhen und zweitens der Changemaker mit Dingen zum Leben und Wohnen.

Leckerstes Essen
Die Genossenschaftsbeiz Zähringer hat nicht nur eine schöne Aussenterrasse unter Bäumen und mit Aussicht auf die Predigerkirche, sondern auch eine ausführliche Karte mit Menues aus regionalen, saisonalen und biologischen Produkten. Aber Obacht, momentan wird die Beiz gerade umgebaut. Wiedereröffnung ist am 9. März 2020. Falls es schnell gehen muss, kannst du dir im Saftlade eine feines Hummus-Sandwich, eine Suppe oder einen Green Smoothie gönnen. Den winzigen Laden über zwei Etagen erkennst du sofort an der gelben Fassade. Und falls du dich gegen Food-Waste satt essen willst, kannst du in der Ässbar günstige Backwaren «frisch von gestern» geniessen.

Die Adresse für feine Säfte.

(Hoch-)Kultur
Im Kreis 1 kommen alle Kulturliebhaber*innen auf ihre Kosten. Hier ist das Schauspielhaus, das Theater Neumarkt, das Opernhaus und das Kunsthaus beheimatet. Das Literaturhaus führt regelmässig Lesungen durch und wer es abgefahrener will, besucht das Cabaret Voltaire, die Geburtsstätte von Dada. Ob das Karl der Grosse auch zur Kultur zählt? Auf jeden Fall gibt es dort immer wieder spannende Diskussionen, Winterreden und andere Events (falls du selber etwas organisieren willst, es ist wohl nirgends in der Stadt einfacher, einen Raum zu mieten).

Party machen
Die Widder-Garage ist eine nice Location mit einem interessanten Publikum aus jungen Rich-Kids, Tourist*innen und 50-jährigen Hipsters, die voll abgehen. Alternativ kannst du im Schluch Billiard spielen. Ideal für grosse Gruppen, super günstig und ein guter Date-Ort, um gemeinsam Billard-Positionen zu üben.

Daten im Kreis 1
Das Niederdorf ist besonders zur Weihnachtszeit eine romantische Augenweide. Du kannst mit deinem Date durch die lauschigen Gässlein spazieren und dann im Hamam Münsterhof auf dem Nabelstein aufwärmen. Als Alternative im Sommer schlagen wir dir eine Partie Boule auf dem Lindenhof vor oder du kaufst im Coop Provisorium beim Bahnhof einen Rosé und suchst dir einen lauschigen Hof im Dörfli. Wie Südfrankreich – aber einfach alle reden Züridütsch!

Ein lauschiger Platz für ein Date im Sommer (Foto: Artemisia Astolfi)

Das Abgefahrenste, was du hier machen kannst!
Im Sprüngli mit dem Löffeltrick eine ältere, betuchte Züribergdame anlocken. Unser Computerflüsterer Nico Roos hat den Trick gemacht. Ob es geklappt hat, verraten wir im Instapost.

In der Öpfelchammer – einer uralten Weinstube – gibt es eine Challenge. Wer es schafft, über zwei Balken zu klettern und kopfüber hängend ein Glas Wein zu exen, ohne etwas zu verschütten, darf seinen Namen in die Holzwand ritzen. Pro Abend darf man es drei Mal versuchen. Ansonsten musst du sehr gut aufpassen, wie du dich verhältst. Das ganze Reglement befindet sich hier.

Kreiseln mit Tsüri.ch
Jeweils am letzten Donnerstag des Monats besucht Tsüri.ch einen Kreis: Im Januar den Kreis 1, im Februar den Kreis 2, im März den Kreis 3 und so weiter bis wir im Dezember in Schwamendingen landen. Am Abend laden wir die Tsüri-Member zu einem Event vor Ort ein. Das kann je nach Kreis ein Rundgang mit einem Quartier-Original sein, ein Rave im Safe oder eine Schnitzeljagd. Für jeden Kreis erstellen wir einen Guide mit unseren Tipps:

Kreis 1: Löffeltrick im Sprüngli und lauschige Innenhöfe
Kreis 2: Von Rote Fabrik bis «Dessert-Chäreli»
Kreis 3: Bier beim Stromkasten und Party im Keller
Kreis 4: Fuessbädelen auf dem Bullingerplatz und Party machen im Rothaus
Kreis 5: Boule spielen, Falken beobachten und Seitan-Döner essen
Kreis 6: Libanesisch schlemmen, Aussicht geniessen und auf dem Fleischbalken sonnen
Kreis 7: Golfen, James Joyce lesen und Bio essen
Kreis 8: Picknick bei Patumbah und Sehen und gesehen werden
Kreis 9: Sfogliatella, Samuraischiff und Sandgarten

Kommentare

Nöd Jetzt!