Tsüri Shop 🛒

Chaos im Kosmos: Politische Einflussnahme durch konservative Kreise?

Diese Woche wurde publik: Mitgründer und Filmemacher Samir ist aus dem Verwaltungsrat des Kosmos gekickt worden. Steckt mehr als ein persönlicher Streit hinter dem Vorfall?
26. Juni 2019
Chefredaktor

An einer sechsstündigen Generalversammlung sind die Weichen für die Zukunft des Kulturtempel Kosmos neu gestellt worden. Dabei kam es zu einem regelrechten Umsturz: Bis auf den Mitgründer Bruno Deckert wurden alle Bisherigen aus dem Verwaltungsrat abgewählt; prominentester Neuzugang ist der PR-Mann Edwin van der Geest. Gemäss dem Sonntagsblick habe er sich spontan an der Sitzung für das Amt zur Verfügung gestellt.

Jedoch: Mehrere voneinander unabhängige Quellen erklären gegenüber Tsüri.ch, dass diese Aktion keinesfalls spontan abgelaufen sein könne. Andere Insider halten an der Version fest, dass die neue Zusammensetzung des Gremiums spontan, also in den 24 Stunden vor und an der Sitzung selbst entstanden sei. Die Rochaden im Verwaltungsrat seien dem monatelangen Konflikt zwischen den Gründern Samir und Deckert geschuldet.

Geht es nur um den Streit zwischen den beiden Gründern? Oder ist die Neuausrichtung doch politisch motiviert?

Involvierte behaupten, Konservative und SVP-nahe Kreise würden versuchen, die Kontrolle über das Kulturzentrum zu übernehmen. Edwin van der Geest, der Neue im Verwaltungsrat, ist der breiten Öffentlichkeit nicht sehr bekannt. Er war es, der im Jahr 2015 mit der Gruppe «IG Freunde der NZZ» versuchte, die Neue Zürcher Zeitung umzubauen. Pikant: Zu dieser Gruppe gehört auch der SVP-Nationalrat und Banker Thomas Matter.

Was haben die neuen Männer im Verwaltungsrat vor? Zudem scheint auch der FDP-Ständerat Ruedi Noser eine Rolle zu spielen. Er hält zwar Aktien an der Firma, hege aber keine politischen Ambitionen oder Interessen, wie er auf Anfrage versichert. Die Nähe der neuen Verantwortlichen zur «IG Freunde der NZZ» und damit zur SVP habe er erst an der Generalversammlung realisiert. Der neue Verwaltungsrat van der Geest wollte sich gegenüber Tsüri.ch nicht zu den Vorfällen und Zukunftsplänen äussern: «Kein Kommentar». Mitgründer des Kosmos Bruno Deckert ist für die Medien diese Woche nicht erreichbar.

Für verschiedene Insider ist klar, dass die Neubesetzung des Gremiums politisch motiviert sei: «Was für ein Zufall ist es, dass so ein Umfeld als Hobby Aktien des Kosmos kauft?», so eine gut unterrichtete Quelle gegenüber Tsüri.ch. Aus dem Umfeld der neuen Verwaltungsrät*innen und des operativen Teams heisst es, eine inhaltliche Änderung und politische Einflussnahme sei kein Thema.

Von offizieller Kosmos-Seite klingt es ähnlich: Die inhaltliche Ausrichtung werde nicht verändert und die Unabhängigkeit nicht tangiert. Trotzdem regt sich hinter den Kulissen bereits Widerstand: Aktionär*innen fordern eine Neuwahl des Verwaltungsrates und zudem eine neue Struktur des Kosmos. Dafür bräuchte es eine ausserordentliche Generalversammlung. Die Unzufriedenen wollen zuerst die Kontrolle über den Kulturtempel zurück gewinnen – «dann schauen wir weiter». Die kommenden Tage und Wochen werden zeigen, welche der Versionen der Wirklichkeit entspricht.

Abonniere unsere Artikel über Mail, WhatsApp, Telegram oder Facebook Messenger!

Tsüri-Mail

Trage dich hier für den Newsletter ein.

Diese Rubriken interessieren mich:
<

Whatsapp

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Whatsapp-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button, speichere unsere Nummer und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Facebook-Messenger

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Facebook-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klickte auf den Button und sende das Wort «Start» an uns. Schon geht's los.

Telegram

Jetzt auf dem Laufenden bleiben. Unser Telegram-Channel sendet dir die neusten Beiträge direkt auf dein Handy

Klicke auf den Button. Schon geht's los.

Kommentare

Willst du mitreden?

Wir kämpfen zusammen für mehr Diversität, Nachhaltigkeit, Gleichstellung und ein Zürich für alle. Als Tsüri-Member bestimmst du mit, worüber wir berichten und bist Teil von verschiedenen Formaten, die unsere Stadt bewegen.

Tsüri-Member werden
Einloggen und zurück zum Artikel
Weiterlesen