Tsri-Geschenkbox 🎁

#Voting: Welche dieser 5 Bands soll am Tsüri-Fäscht spielen?

Am 11. März wollen wir feiern. Denn Tsüri ist jetzt schon zwei Jahre alt! Natürlich wollen wir, dass dir die Musik an unserer Party im Stall 6 gefällt. Darum kannst du hier für deine Lieblings-Band voten!
08. Februar 2017

Viele Zürcher Bands sind unserem Aufruf gefolgt und haben sich für einen Gig am Tsüri-Fäscht 3.0 beworben. Die Redaktion hat sich stundenlang durch die Demotapes gehört und eine kleine Vorauswahl getroffen. Hier kommen sie, die fünf Kandidierenden für den begehrten Auftritt an unserer Geburtstagsparty!

---> Hier gehts zum Facebook-Event.

1. Sophie Louise

Sophie Louise: Zarte Melodien, kluge Texte, starke Männer. Mit Gitarre, Bass, Trompete und Stimme erzeugen sie zu viert einen natürlichen Sound, der tief geht. Die Vier warten darauf, uns auf eine musikalische Odyssee mitzunehmen. Sie führt uns in Sophies Welt, die mal traurig, mal lieblich, mal fröhlich verspielt, mal ernst und nachdenklich und immer rührend ehrlich ist.

2. Elephant Shoes

Diese Band kommt ganz neu und mit frischem Mood. Seit gut einem Jahr sind Elephant Shoes in Zürich unterwegs und haben sich durch verschiedene Zufälle bei Jam Sessions, Karaoke und anderen kuriosen Anlässen beim Rumtummeln im Nachtleben kennengelernt.

Im letzten Sommer tourten sie an schönen Tagen mit ihrem selbstgebauten Musikvelo mit Anhänger und Soundsystem durch Zürich und gaben spontan kleine Konzerte an gemütlichen Orten. Elephant Shoes behauptet von sich, dass sie das Tsüri-Fäscht zum Fliegen bringen werden.

https://soundcloud.com/elephant_shoes/2016-10-24-letsdrive

3. Raspberry Jamwood

Pop, Soul und Urban, so kann die Musik von Raspberry Jamwood beschrieben werden. Als Zürcher Stadtband, die schon seit 2010 verschiedene Schweizer Konzertbühnen bespielen durfte, wäre es ihnen eine Ehre für ihr Zuhause (Tsüriiii) ein Konzert zu spielen.

4. SAINT TANGERINE CONVENTION

Die sechsköpfige Zürcher-Truppe mischt seit knapp zwei Jahren die Neo-Psychedelia-Szene auf. In ihrer kurzen Lebenszeit hatten sie bereits die Ehre als Support-Band im Kinski, Werk 21 und dem Mascotte aufzutreten. Saint Tangerine Convention verbindet Garage- und Surf-Rock im Stil der 60er-Jahre mit melancholischer Psychedelik. Daraus ergibt sich ein treibender, energischer und effektlastiger Sound, der sich mit etwa The Brian Jonestown Massacre oder The Black Angels vergleichen lässt.

5. Street Corner Talking

STREET CORNER TALKING ist eine fünfköpfige Anti-Folk Formation aus Zürich. Die Songs auf dem neuen Album "Empty Bottles & A Bag of Dreams" erzählen Geschichten von Gauklern, Spielern, verlorenen Seelen und dem Gefühl woanders hinzugehören und ausbrechen zu wollen. Street Corner Talking bleiben dabei aber stets „feel good medicine“ und ihre Konzerte sind Therapie – treibende, ungestüme Erlebnisse, welche bleibende Wirkungen hinterlassen. Mit weit über 100 Konzerten in Zentral und Osteuropa, haben sie dies längst unter Beweis gestellt.

So. Jetzt bist du dran. Hier kannst du bis am 15. Februar für deine Lieblings-Band abstimmen!

Der/die Gewinner*in tritt live am 11. März am Tsüri-Fäscht im Stall 6 auf.

---> Hier gehts zum Facebook-Event.

Titelbild: http://subliming.tumblr.com/post/983669562569/acoluthic-redux-2014-by-andre-elliott

Kommentare

Nöd Jetzt!