Bullshit-Job? 💩

Bild: Roland Fischer, Zürich (Switzerland) / Wikimedia Commons

Auf den Spuren der Zürcher Strassenkünstler*innen

Die Strassenkunst an den Zürcher Hauswänden und Mauern hat viel zu bieten. Dieser Beitrag ist eine Spurensuche; ergänzt mit einer Stadtkarte, wo die vielfältigen und unterschiedlichen Kunstwerke zu finden sind.
20. September 2019

Von: Micha Huber, Josh Appert

Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Projektwoche der Kantonsschule entstanden.


Graffiti, italienisch Singular Graffiti, steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente, zum Beispiel Bilder, Schriftzüge oder Zeichen, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen oder durch deren Veränderung im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden. (Quelle: Wikipedia)

Legal Sprayen in der Stadt Zürich

In Zürich ist es möglich legal Graffitis zu sprayen. Die Stadt hat dafür einige Orte definiert: Diese sind bei der Baustellenwand Nähe Hardplatz, beim oberen Letten, bei der roten Fabrik oder beim Freestylepark Allmend. Bei den meisten Baustellenwänden wird das Besparyen auch ohne ausdrücklichen Erlaubnis meistens toleriert (auf eigene Gefahr). An allen anderen Orten in Zürich ist es illegal, ohne schriftliche Erlaubnis der Privateigentümer*innen oder der Stadt Zürich zu sprayen.

member ad

Kommentare

Willst du mitreden?

Wir kämpfen zusammen für mehr Diversität, Nachhaltigkeit, Gleichstellung und ein Zürich für alle. Als Tsüri-Member bestimmst du mit, worüber wir berichten und bist Teil von verschiedenen Formaten, die unsere Stadt bewegen.

Tsüri-Member werden
Einloggen und zurück zum Artikel
Weiterlesen