🚀1020 🚀

Applaus auch auf dem Idaplatz (Foto: Nico Roos)

Applaus für die Held*innen: Wir sind überwältigt

Vergangenen Dienstag haben wir zum Applaus für die Held*innen der Corona-Krise aufgerufen. Wir wollen uns bei denjenigen bedanken, welche die Gesellschaft in dieser schwierigen Zeit zusammenhalten. Was dann passiert ist? Seht selbst.
19. März 2020

Am Dienstagmittag haben wir einen Facebook-Event gestartet, um wie in Italien und Spanien die grenzenlose Solidarität der letzten Tage mit Applaus kund zu tun. Wir wollen den Held*innen von heute applaudieren, den Menschen im Gesundheitssektor, im Service Public, in Verkaufsstellen, Supermärkten und überall, wo in diesen Zeiten die Arbeit besonders schwierig und wichtig ist.

Was für ein Applaus
Wir waren überwältigt. Tausende Menschen haben in Zürich und schweizweit geklatscht. In den inneren Zürcher Stadtkreisen schallte der Applaus weit über die Plätze und die Menschen blieben stehen, um an jene zu denken, die es momentan nicht einfach haben und Tag und Nacht arbeiten, Kranke pflegen oder im Supermarkt unsere Nahrungsmittel bereitstellen.

Merci Züri, Merci Schweiz.

Merci an alle Unterstützer*innen und Organisationen, die das mit uns möglich gemacht haben: Ron Orp Zürich & Operation Libero & VPOD Schweiz & Dein Grundeinkommen & Syndicom CH & KOSMOS & higgs & Grasshopper Club Zürich & Schauspielhaus Zürich & Syna - die Gewerkschaft - le syndicat - il sindacato und viele weitere.

Am Freitag 20. März haben verschiedene andere Schweizer Medien zum applaudieren um 12.30 aufgerufen. Wir klatschen auch noch ein zweites Mal. Doppelt hält besser.

Kommentare

Nöd Jetzt!