8 Gründe, warum wir die Veloinitiative annehmen sollten

Abstimmung am 14. Juni
08. Juni 2015

1. Weil Zürich schlechte, dafür wenige Velowege hat

Hin und wieder trifft man sie an, die Velowege in Zürich. Doch plötzlich hören sie auf, verschwinden wie vom Erdboden verschluckt und die Fahrerin ist den vorbei rasenden Autos ungeschützt ausgeliefert. Eine Umfrage von Pro Velo Schweiz zeigt: Zürich ist die veloUNfreundlichste Stadt der Schweiz. So überrascht es kaum, dass Velofahren ziemlich gefährlich ist.



2. Weil Velofahren ökologisch ist

Autofahren stinkt.

3. Weil du auch besoffen Velofahren kannst

Vielleicht siehst du aus wie ein Affe, aber besoffen Velofahren geht immer.

4. Weil richtige Städter kein Auto haben

Wer in Zürich lebt, ist entweder mit dem Velo, zu Fuss oder mit den ÖV unterwegs. Ausgerechnet das Velo hat aber keinen Platz in der Stadt. Macht das Sinn?

5. Weil wir es uns leisten können

Die Initiative fordert Investitionen von 200 Millionen Franken – verteilt über 10 Jahre. Das ist viel Geld. Aber Zürich hat ja auch viel Geld.

6. Darum

7. Weil wir Zürcher gerne Velofahren

8. Damit der Züri-Leu auf dem Velo endlich seinen weg findet



 

[poll id="2"]

Titelbild: Instagram

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Willst du mitreden?

Wir kämpfen zusammen für mehr Diversität, Nachhaltigkeit, Gleichstellung und ein Zürich für alle. Als Tsüri-Member bestimmst du mit, worüber wir berichten und bist Teil von verschiedenen Formaten, die unsere Stadt bewegen.

Tsüri-Member werden
Einloggen und zurück zum Artikel
Weiterlesen