7 Fragen und Antworten zum Klima Watchdog von Tsüri.ch

Am Montag haben wir unser Crowdfunding für den Klima Watchdog gestartet. Was ist ein Klima Watchdog und warum sammelt ihr (schon) wieder Geld für eine Klimastelle? Diese und weitere Fragen beantworten wir dir in diesem Q & A.

Illustration: Zana Selimi

1. Was ist ein Klima Watchdog?

Du kannst den Klima-Watchdog gar nicht kennen, weil es ihn noch nicht gibt, aber bald: Der Klima-Watchdog ist ein Instrument, um alle klimarelevanten Entscheide auf dem Weg zu Netto-Null zu protokollieren. Auf der Webseite zeigen wir auf, wie weit uns eine neue politische Massnahme oder ein neues Gesetz dem Netto-Null Ziel näher bringt. Expert:innen von myclimate schätzen diese bezüglich ihrem Klima-Impact ein. Oder anders gesagt: Mit dem Klima-Watchdog schaffen wir Fakten und einen Referenzrahmen für die Öffentlichkeit, um komplexe Klimaschutzmassnahmen und deren Wirkung zu verstehen.

Hier kommt der Klima Watchdog angefahren.

2. Ihr sammelt 25 000 Franken. Wozu braucht ihr diese Geld? 

Damit bauen wir den Watchdog auf. Zudem realisieren wir damit Recherchen, schreiben Artikel über die Hintergründe und Porträts über spannende Projekte und Menschen. Ein monatliches Klima-Briefing und eine Kolumne runden das Klima-Paket ab. Alles Geld, das wir sammeln, fliesst direkt in den Klima-Journalismus und in den Lohn unserer Klima-Journalistin. Das Crowdfunding findest du hier.

3. Habt ihr nicht schon mal Geld für eine Klimastelle gesammelt?

Korrekt. Du hast gut aufgepasst! 👏🏻
Vor genau einem Jahr haben wir Klima-Member gesammelt, um die Klimastelle zu finanzieren. Dabei kam die Finanzierung für eine 50 Prozent-Stelle für ein Jahr zusammen. Dieses Jahr ist jetzt vorbei, aber über die Klimakrise ist längst noch nicht alles gesagt: Wir wollen die Stelle gerne weiterführen und sie mit diesem Crowdfunding finanzieren. 

Alle Artikel aus der Klima Rubrik findest du hier.

4. Warum sammelt ihr über Wemakeit Geld?

Unser Klima Watchdog Crowdfunding wurde mit neun anderen Projekten für den Wemakeit Impact Fund ausgewählt. Falls diese ausgewählten Projekte die Zielsumme von 25 000 Franken erreichen, verdoppelt der Impact Fund diesen Betrag. Für die Auswahl haben wir ein zweistufiges Verfahren mit Expertenjury und Community-Voting durchlaufen. Mit deiner Unterstützung hilfst du uns also gleich doppelt, da jeder gespendete Franken zweifach zählt. 

Der Impact Fund, wie er die Zielsumme verdoppelt. (Symbolbild).

5. Ich bin schon Tsüri-Member. Was wollt ihr denn jetzt noch von mir?

Das ist sehr vorbildlich von dir. Falls du aber gerade noch ein Nötli vorig hast, wäre eine Investition in den Klima Watchdog keine schlechte Idee.

6. Was bekomme ich für meine Unterstützung? 

Ja, den Klima-Watchdog denks. Und falls du gerne Materielles hast, auf der Crowdfundingseite findest du alle Belohnungen wie Soeder Seife, Freitagtaschen oder ein Paket gefüllt mit italienischen Köstlichkeiten.

7. Ich habe schon mitgemacht. Was kann ich jetzt noch tun?

Super, vielen Dank. Jetzt kannst du den Link zum Crowdfunding noch an deine interessierten Freund:innen weiterleiten. Danke für deine Mithilfe.

Hast du noch eine weitere Frage? Dann poste sie in die Kommentare.