7 abgefahrene Sportarten, die du in Zürich ausüben kannst

Fussball, Tennis, Yoga – das kann man in Zürich natürlich alles praktizieren. Aber es gibt hier auch ausgefallenere Sportarten ob unter Wasser, im Sägemehl oder in der Luft. Wir haben dir 7 zusammengetragen.
06. März 2020

Begeben wir uns zuerst einmal in die Luft: «Quidditch» gibt es nicht nur bei Harry Potter. Nein, auch Zürcher*innen schwingen sich regelmässig auf ihre Besen bzw. Plastikrohre. Die Zürcher Quidditch Mannschaft Turicum Thunderbirds trifft sich jeweils zum Training auf dem Fussballfeld beim Irchel. Tsüri.ch war bei einem Training dabei.

Jawoll, Zürich hat seinen eigenen Schwingclub und zwar schon seit 1897. Die Mitglieder treffen sich jeweils am Mittwochabend in der Schwinghalle beim Rigiblick für das Training im Sägemehl. Der Club hat zurzeit wenige aktive Mitglieder, dafür umso mehr Passivmitglieder, was ihn zu einem der grössten Schwingclubs des Landes macht.

Rollerderby ist ein «Vollkontaktsport». Die Teilnehmerinnen tragen Helme, Schoner und «alte» Rollschuhe. Damit skaten sie auf einer ovalen Bahn. Die zugegeben sehr komplexen Regeln werden unten im Video erklärt. Der Zürcher Club heisst Zürich City Roller Derby (ZCRD) und trainiert zwei bis drei Mal pro Woche.

Der Helm ist Pflicht –die Zürich City Roller Derby in Action. (Foto: Franz Vogel)

So jetzt geht’s ab ins Wasser. Zürich hat zwar viele Gewässer, aber die meisten sind zu ruhig für richtige Surfsessions. Ausser es weht starker Wind oder man weiss sich mit einer Konstruktion zu helfen. Im Sommer kannst du an der Brücke bei der Werdinsel den Strom hinauf surfen: Zwei Teamkolleg*innen lassen sich auf einer Art Segel den Fluss runtertreiben und ziehen damit den*die Surfer*in, die*der am anderen Ende des Seils hängt, den Fluss hoch.
Mehr Infos

Du hast bestimmt auch schon gesehen, wie Ruderboote lautlos und rasch über die Wasseroberfläche des Sees gleiten? Der Ruderclub Zürich bietet regelmässig frühmorgens oder am Abend Kurse an, auch für Anfänger*innen. Bist du Mitglied des ASVZ, kannst du auch dort Ruderkurse besuchen.

Community-Fritig
Member reden mit. Worüber wir jeden zweiten Freitag berichten, das entscheiden die Tsüri-Member. Aus drei Artikelvorschlägen zu einem bestimmten Überthema wie zum Beispiel Liebe oder Demos, wählst du als Member deinen Favoriten aus. Den Vorschlag mit den meisten Stimmen setzen wir um.

Ist dir herkömmliches Rugby zu langweilig? Kein Problem. In Zürich kannst du Unterwasser-Rugby spielen. Gespielt wird mit einem sinkenden Ball, der in Tore bugsiert wird. Die besondere Schwierigkeit: Die sechsköpfige Mannschaft muss sich in einem dreidimensionalen Raum bewegen. Die Mannschaft trainiert jeweils am Dienstag und Donnerstag im Hallenbad in Oerlikon. Übrigens: Im gleichen Club kannst du auch Unterwasserhockey trainieren.

Bist du schon von Brustschwimmen überfordert, dann ist Synchronschwimmen eventuell nichts für dich. Fühlst du dich unter Wasser wohl und möchtest dich noch anmutiger durch die Wellen bewegen, dann kannst du dich den Limmat-Nixen anschliessen. Jeweils am Donnerstagabend von 18 bis 20 Uhr findet im City Hallenband ein Synchrokurs für Erwachsene statt.


Welche Sportart haben wir vergessen. Sag es uns in den Kommentaren.


Kommentare

Nöd Jetzt!